Evarcha falcata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Evarcha falcata (Clerck, 1757)
Evarcha falcata M 7-3870.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Evarcha
Reifezeit (Harvey et al. 2014)
Monat:123456789101112
_ _ start X X X X X X end _ X
_ _ start X X X X X X X end _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:033396
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandsh===*
[D] Berlinmh===*
[D] Brandenburg *
[D] MVs<= V
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWsh<(↓)=*
[D] SHh===*
[NO] Norwegen LC
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz *
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau *
Synonyme
  • Attus falcatus
  • Evarcha blancardi
  • Evarcha falcata nigrofusca
  • Evarcha flammata

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 6 bis 8,3 mm, Männchen 5 bis 6,3 mm (Roberts M. J. 1995). Konkrete Körperlängenmessungen siehe auch (Lemke M. 2012).

Weibchen

Der vordere Teil des Prosomas (Kopfplatte) ist dunkel schwarzbraun gefärbt. Hinter den Augen der dritten Reihe beginnt eine hellbraune, oftmals auch cremefarbene Behaarung. Diese kann allerdings bei älteren Weibchen stark abgenutzt sein oder nur aus zwei hellen Punkten bestehen.

Der vordere Rand des Opisthosomas ist weiß behaart. Dieses Element setzt sich oftmals lateral fort. Dorsal ist die Behaarung des Hinterleib einfarbig braun gefärbt. Hin und wieder treten Exemplare mit leichter Strichzeichnung, ähnlich wie bei Weibchen von Evarcha arcuata, auf.

Die Beine sind meist bräunlich gefleckt, proximal heller und kaum behaart.

Männchen

Bei dem kleineren, wesentlich kontrastreicher gefärbten Männchen sitzt hinter den großen Frontalaugen eine weiße Querbinde. An den Seiten des Prosomas liegen zwei weiße, halbmondförmige und im unteren Teil mitunter gerade verjüngende Längsstreifen. Die Fläche dazwischen ist im hinteren Teil schwarz, im vorderen Teil (Kopfplatte) braun gefärbt. Clypeus braun.

Das Opisthosoma trägt dorsal eine hellbraune, schwarz eingerahmte Blattzeichnung. Der vordere Rand und die Flanken sind mit einem herausstechenden weißen Band aus Haaren versehen.

Die Beine sind braun und schwarz geringelt, mit helleren, cremefarbenen Haaren. Femora distal dunkel, proximal cremefarben.

Lebensraum

Die Tiere sind in Waldgebieten auf niedrigen Zweigen und in niedriger Vegetation anzutreffen. In der Heide, auf Lichtungen und in Ginster. (Roberts M. J. 1995)

Verbreitung

Paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog Association 2015).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise