Drassyllus villicus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drassyllus villicus (Thorell, 1875)
Villicus Hufeisen 08-08 03.jpg
subadultes Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Gnaphosidae (Plattbauchspinnen)
Gattung: Drassyllus
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start X X end _ _ _ _
_ _ _ _ start X X end _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:027104
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten R
[CZ] Tschechien VU
[D] Deutschlandmh<?=V
[D] Brandenburg 2
[D] Baden-Württemberg 3
[D] Bayern 3
[D] Bayern SL 3
[D] Bayern T/S 3
[D] Niedersachsen 2
[D] Niedersachsen (H) 2
[D] Niedersachsen (T) 2
[D] NRWss<(↓)=2
[D] Sachsen-Anhalt 3
Synonyme
  • Zelotes villicus

Merkmale

Körperlänge: Weibchen ungefähr 5 bis 6 mm, Männchen 4,5 bis 5 mm (Grimm U. 1985).

Dunkel rotbraune Grundfarbe. Metatarsus und Tarsus aufgehellt, bei den ersten beiden Beinpaaren stärker ausgeprägt. Femur I innen und außen mit hellem Fleck. Scopulapolster an den ersten beiden Beinpaaren fehlen, dafür zwei median liegende Reihen kurzer, stämmiger Stacheln. (Grimm U. 1985)

Männchen mit über 1/3 der Dorsalseite des Opisthosomas einnehmendem Scutum. Pedipalpus mit auffällig im distalen Teil gespaltener Tibialapophyse, oberer Ast länger. (Grimm U. 1985)

Epigyne mit schräg nach vorne gelagerten Vorwölbungen im oberen Bereich, welche Teile der Cuticularfalte bedecken. (Grimm U. 1985)

Lebensraum

Drassyllus villicus lebt an sehr wärmebegünstigten Standorten (z.B. Südhänge) wie etwa lichten Buschbeständen und lichte Wälder, Steppen oder Trockenrasen (Grimm U. 1985).

Verbreitung

Europa und Aserbaidschan (World Spider Catalog Association 2017).

In Deutschland weit verbreitet, aber nicht häufig nachgewiesen (Arachnologische Gesellschaft 2017).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise