Attulus saltator

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Attulus saltator (O. P.-Cambridge, 1868)
Heide-Sandhockling
Sitticus saltator male dorsal Jaeckel.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Attulus (Sandhocklinge)
Reifezeit (Bellmann 2010)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start X X X end _ _ _
_ _ _ _ start X X X end _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:036268
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien VU
[D] Deutschlandmh<?=V
[D] Berlinmh<==*
[D] Brandenburg 3
[D] Baden-Württemberg 2
[D] Bayern 3
[D] Bayern SL 3
[D] Bayern T/S 2
[D] Mecklenburg-Vorp.ss== 3
[D] Niedersachsen 3
[D] Niedersachsen (H) 2
[D] Niedersachsen (T) 3
[D] Nordrhein-Westfalens<(↓)=3
[D] Schleswig-Holsteines==-D1
[D] Sachsen 3
[D] Sachsen-Anhalt 3
[NO] Norwegen VU
[SK] Slowakei R*
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Sitticus saltator
  • Yllenus saltator

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 3 bis 4 mm, Männchen um 3 mm (Roberts 1996).

Grundfarbe der Weibchen und Männchen dunkelbraun bis schwarz. Körper und Beine der Weibchen sind mit einigen hellgrauen Härchen besetzt, die kaum ein Muster erkennen lassen. Auf dem Opisthosoma sind bei einigen Tieren einige helle Winkel schwach zu erkennen. Lateral wird die Körperbehaarung bei beiden Geschlechtern dichter. Die Beine sind mehr oder weniger deutlich hell-dunkel geringelt.

Männchen

Beim Männchen bilden weiße Härchen dorsal ein kontrastreiches Muster aus einem schmalen Mittelstrich auf dem Prosoma und zwei großen weißen Flecken am Ende des Opisthosomas.

Lebensraum

In sandigen Biotopen (Roberts 1996).

Verbreitung

Paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog 2017).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Bellmann H (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • Roberts MJ (1996): Collins Field Guide. Spiders of Britain and Northern Europe. HarperCollins Publishers Ltd.. ISBN 0-00-219981-5, 383 S.
  • World Spider Catalog (2017): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 18.5, abgerufen am 2017-09-25, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise