Micaria guttulata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Version vom 23. Januar 2020, 21:37 Uhr von Michael Hohner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Micaria guttulata (C. L. Koch, 1839)
Gefleckte Schillerspinne
Guttulata BadFrankenh 08-05 01.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Gnaphosidae (Plattbauchspinnen)
Gattung: Micaria (Schillerspinnen)
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:027529
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien EN
[D] Deutschlands<?=3
[D] Baden-Württemberg 2
[D] Bayern 3
[D] Bayern SL 3
[D] Bayern T/S 3
[D] Niedersachsen D
[D] Niedersachsen (H) D
[D] Nordrhein-Westfalenss===*
[D] Sachsen-Anhalt 3
[SK] Slowakei V*

Merkmale

Körperlänge: Männchen und Weibchen erreichen 2,5 bis 3,4 mm (Nentwig et al. 2012). Micaria guttulata ist eine kleine Micaria-Art mit eher rundlichem Körperbau.

Die Grundfarbe des Körpers ist schwarz, der Kopf schillert bläulich. Am hinteren Rand des Prosomas sitzen jederseits zwei kleine weiße Haarflecken und ein einzelner am Vorderrand des Opisthosomas.

Die Beine sind orangegelb, nur die Femora des 1. Beinpaars sind dunkelbraun. Das 1. und 2. Beinpaar sind unbestachelt.

Lebensraum

An wärmebegünstigten Orten in Trockenrasen. Die bisherigen Funde deuten darauf hin, dass die Art Kalk meidet.

Verbreitung

Micaria guttulata ist paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog 2015).

In Deutschland fast ausschließlich in der Mitte gefunden. Einige wenige Nachweise stammen aus dem Südwesten. (Arachnologische Gesellschaft 2020)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise