Holoscotolemon unicolor

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Holoscotolemon unicolor (Roewer, 1915)
Ostalpen-Klauenkanker (Komposch 2009)
Holoscotolemon unicolor, Schoenhofer.JPG
Holoscotolemon unicolor
Systematik
Ordnung: Opiliones (Weberknechte)
Familie: Cladonychiidae (Klauenkanker)
Gattung: Holoscotolemon
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten 2
[D] Deutschlandes=?=R
[D] Bayern 2
[D] Bayern Av/A 2

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,2 bis 2,4 mm, Männchen 2,0 bis 2,4 mm. (Martens 1978)

Die Tiere sind kurzbeinig und bernsteinfarben. (Martens 1978)

Lebensraum

Holoscotolemon unicolor lebt überwiegend in Buchenwäldern auf Kalkuntergrund, der viele Gesteinsbrocken aufweist und mit einer dicken, alten Laubschicht bedeckt ist (Martens 1978).

Verbreitung

Das Hauptverbreitungsgebiet der Art liegt in den Ostalpen (Komposch 2009).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Komposch C (2009): Rote Liste der Weberknechte (Opiliones) Österreichs. – In: Zulka P. (Red.): Rote Listen gefährdeter Tiere Österreichs. Checklisten, Gefährdungsanalysen, Handlungsbedarf. Grüne Reihe des Lebensministeriums 14/3, S. 397–483.
  • Martens J (1978): Die Tierwelt Deutschlands 64. Teil, Weberknechte, Opiliones. VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 464 S.

Quellen der Nachweise