Arrenurus globator

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrenurus globator (O. F. Müller, 1776)
Arrenurus globator A2859 PE5113.JPG
Weibchen
Systematik
Ordnung: Trombidiformes
Familie: Arrenuridae
Gattung: Arrenurus
Verbreitung in Europa[Quellen]
Gefährdung nach Roter Liste
Rote Liste-Daten liegen uns für dieses Taxon nicht vor.

Systematik

Die Art gehört zur Famile Arrenuridae, Unterfamilie Arrenurinae, in Untergattung Megaluracarus der Gattung Arrenurus. So wird der Name des Tieres Arrenurus (Megaluracarus) globator. (Szalay L. 1964)

Merkmale

Körperlänge: Das Männchen ist 0,8 mm lang und 0,46 mm breit, das Weibchen 0,8 bis 0,9 mm lang und 0,65 mm breit. (Szalay L. 1964)

Arrenurus globator ist eine Wassermilbe mit Geschlechtsdimorphismus. Der Anhang des Männchens ist verhältnismäßig kurz, stämmig, das Ende ist gerade, an den Seiten rund. Es ist länger als breit, und an der ventralen Seite hat es einen hohen, breiten Höcker. Dahinter gibt es einen kleinen Chitin-Knopf (Petiolus). (Szalay L. 1964)

Der meist gelb-grüne Körper ist ohne den Anhang ziemlich rund, der Besatz der Stirn ist kaum eingedrückt. (Szalay L. 1964)

Die hinteren Ränder der Genital-Platten haben eine Reihe von langen Haaren. (Szalay L. 1964)

Der Körper des Weibchens ist eiförmig und grünlich. Das genitale Lippenfeld ist fast rund. (Szalay L. 1964)


Lebensraum

Stillwasser und langsam fliessende Gewässer. (Szalay L. 1964)

Verbreitung

Verbreitet in Europa, Island und Asien (Altai, Japan). (Szalay L. 1964) (Scheidegger S. 2005)

Bilder

Weblinks

Quellen

  • Scheidegger S. (2005): European Water Mite Research.
  • Szalay L. (1964): Fauna Hungariae: Hydracarina. Akadémiai Kiadó Budapest XVIII/1, 380 S.

Quellen der Nachweise und Checklisten