Rhysodromus fallax

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhysodromus fallax (Sundevall, 1833)
Küstenflachstrecker
Philodromus fallax.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Philodromidae (Laufspinnen)
Gattung: Rhysodromus (Scheinflachstrecker)
Reifezeit (Nentwig et al. 2012)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ _ start end _ _ _ _ _
_ _ _ _ _ start end _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:029817
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[D] Deutschlandss<?=2
[D] Mecklenburg-Vorp.ss«(↓) 1
[D] Niedersachsen R
[D] Niedersachsen (T) R
[D] Schleswig-Holsteins==-DV
[SE] Schweden NT
Synonyme
  • Philodromus fallax
  • Philodromus omercooperi

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 4,5 bis 6,0 mm, Männchen 4,0 bis 5,0 mm (Roberts 1996).

Färbung: hellbraun bis weißgelb, mit variabler Zeichnung; oft dunkler Herzfleck (Roberts 1996).

Lebensraum

Fundort von Rhysodromus fallax: Düne, Küstenwald, Darss (Mecklenburg-Vorpommern).

Die Art ist ein Spezialist offener Sandflächen, denen sie in ihrer Färbung hervorragend angepasst ist (Roberts 1996). Selten auch an sandigen Flussufern (Roberts 1996) (Merkens Toft).

Halotolerant, auch auf Salzwiesen der Nordsee vorkommend (Finch 2008).

Verbreitung

Paläarktis (World Spider Catalog Association 2017). In Nordasien auch im Inland nachgewiesen (Marusik et al. 2000).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Finch OD (2008): Webspinnen, Weberknechte und Pseudoskorpione der Ostfriesischen Inseln. Schriftenreihe Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer 11, S. 103–112.
  • Marusik YM, Logunov DV & Koponen S (2000): Spiders of Tuva, South Siberia. Madagan, 253 S.
  • Merkens S (Toft S & Scharff N eds.) (2000): Epigeic spider communities in inland dunes in the lowlands of Northern Germany. Aarhus University Press. ISBN 8779340016, S. 215–222.
  • Nentwig W, Blick T, Gloor D, Hänggi A & Kropf C (2012): Araneae, Spinnen Europas (Bestimmungsschlüssel). Universität Bern.
  • Roberts MJ (1996): Collins Field Guide. Spiders of Britain and Northern Europe. HarperCollins Publishers Ltd.. ISBN 0-00-219981-5, 383 S.
  • World Spider Catalog Association [Koord.] (2017): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 18.5, abgerufen am 2017-09-1, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise