Tenuiphantes zimmermanni

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tenuiphantes zimmermanni (Bertkau, 1890)
Tenuiphantes zimmermanni m dorsal.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Tenuiphantes
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:012902
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien VU
[D] Deutschlandsh===*
[D] Berlinss===*
[D] Brandenburg *
[D] Mecklenburg-Vorp.mh== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalensh===*
[D] Schleswig-Holsteinsh===*
[NO] Norwegen LC
[SK] Slowakei I
Synonyme
  • Lepthyphantes zimmermanni

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,1 bis 3,2 mm, Männchen 2 bis 2,6 mm. (Roberts M. J. 1995)

Prosoma gelbbraun, mit mit dunklem Rand. Sternum schwärzlich. Beine hell gelbbraun. Becherhaar auf Metatarsus 1:0,21. (Wiehle H. 1956). Wiehleformel: 2-2-2-2 (Roberts M. J. 1993). Opisthosoma: Oberseite weiß oder weißgran, dunkle Zeichnung. Die dunklen Querbinden schmaler als die hellen Teile. Vordere Rundung hell (Gegensatz zu T. tenebricola und T. tenuis). Seiten dunkel mit einem hellen nicht unterbrochenen Streifen), in seltenen Fällen eine ganz kurze Unterbrechung an der Verengungsstelle. (Wiehle H. 1956)

Weibchen

Epigyne: Platte (von der Seite und von unten sich unter den Scapus schiebend) mit ihrem dunklen Band besser als bei den anderen Arten sichtbar (Wiehle H. 1956).

Männchen

Tenuiphantes zimmermanni PediLlat 2-markiert.jpg Das Paracymbium weist eine am Rand gelegene, dornförmige Apophyse auf (roter Pfeil). Siehe auch Bild 2 unten, wo diese bei einem frisch gehäuteten Tier besonders gut zu erkennen ist.

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal im Vergleich zu anderen Tenuiphantes-Arten sind die zwei ausgeprägten Spitzen der Lamella characteristica (blaue Pfeile).

Lebensraum

Aufzufinden auf niedriger Vegetation und in Laubstreu. (Roberts M. J. 1995)

Verbreitung

Verbreitet in Europa und Russland (World Spider Catalog Association 2017).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise