Segestriidae

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Segestriidae Simon, 1893
Fischernetzspinnen
Segestria florentina (6)a.jpg
Segestria florentina
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spiderfam:0089

Typusgattung: Segestria Latreille, 1804

Männchen von Segestria bavarica

Merkmale

Sechsäugige, länglich gebaute Spinnen, mit, zumindest in Europa, bis zu 20 mm Körperlänge (Segestria florentina). Die ersten drei Beinpaare sind nach vorne gerichtet.

Spezielle Merkmale

Araneomorph, ecribellat (Jocqué R. & A. Dippenaar-Schoeman 2007). Sechs Augen in drei Zweiergruppen angeordnet, Augenbereich mehr als zweimal so breit wie lang. Sternum ohne intercoxale Sklerite (Vergleiche Dysderidae). Drittes Beinpaar nach vorne gerichtet. Tibiae und Metatarsi I und II tragen ventral paarig angeordnete Stacheln. Coxen dieser Beinpaare lang und zylindrisch. Der weibliche Palpus trägt eine um 90 Grad nach innen gedrehte Klaue. (Le Peru B. 2011)

Genitalien haplogyn, Bulbus des Männchens simpel (Jocqué R. & A. Dippenaar-Schoeman 2007).

Ähnliche Familien

Die Segestriidae wurden lange als Unterfamilie der Dysderidae geführt, welche ebenfalls nur sechs Augen haben. Von diesen unterscheiden sie sich u.a. durch das nach vorne gerichtete dritte Beinpaar und dem Fehlen von Intercoxalskleriten. Sie werden heute als Schwestergruppen betrachtet. (Jocqué R. & A. Dippenaar-Schoeman 2007)

Lebensweise

Die Mitglieder der Familie sind Ansitzjäger, welche in Ritzen und Spalten von Felsen und Mauern oder unter Rinde leben, in denen sie eine Gespinströhre anlegen. Von der Öffnung aus verlaufen radiärförmig Fäden in die Umgebung, die der Spinne als "Stolperdraht" dienen und Berührungen potentieller Beutetiere zur Öffnung leiten (siehe Galerie). Die Spinne, welche in der Röhre sitzt, eilt herbei, beißt die Beute und zieht sie in die Röhre. (Le Peru B. 2011)

Gattungen und Verbreitung

In Europa kommen nach Datenlage dieses Wikis 2 Gattungen der Familie Segestriidae vor.[A]

NameNOSEFIIEGBDKDENLBELUPLLTLVEEBYCHATCZSKHUSIAD
Ariadna         ?            
Segestria×××××××××?××××××××××××
NamePTESES-IBFRFRHITIT82IT88ROBGBAHRMDMEMKRSALGRUARUTRKZ
Ariadna××××××××      ?  ×  ×?
Segestria×××××××××××××××××××××?
Legende/Legend
? Checkliste nicht verfügbar No checklist available
× Gattungsvorkommen bekannt Genus documented
  Checkliste enthält Gattung nicht Checklist consulted, but genus not found

Hinweise zur Nutzung der Tabellen:
Die Spalten können durch Anklicken des Landeskürzels markiert werden. Durch einen zweiten Klick wird diese Markierung wieder gelöscht.

Quellen

  • Jocqué R. & A. Dippenaar-Schoeman (2007): Spider Families of the World. Royal Museum of Central Africa. ISBN 978-90-74752-11-4, 336 S.
  • Le Peru B. (2011): The Spiders of Europe, a synthesis of data: Atypidae to Theridiidae. Mémoires de la Sociétés linnéenne de Lyon no. 2. 1 Auflage. ISBN 978-2-9531930-3-9, 523 S.

Quellen der Nachweise