Pelecopsis mengei

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Pelecopsis mengei (Simon, 1884)
Turban-Ballonköpfchen
Pelecopsis mengei m lateral-27.07.11-003-2.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Pelecopsis (Ballonköpfchen)
Reifezeit (Nentwig et al. 2012)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
_ _ _ start end _ _ _ _ start end _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:012279
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien EN
[D] Deutschlands<?=3
[D] Berlinss<<↓↓-1
[D] Brandenburg 2
[D] Baden-Württemberg D
[D] Bayern 2
[D] Bayern Av/A 2
[D] Bayern SL 2
[D] Bayern T/S 2
[D] Mecklenburg-Vorp.s== G
[D] Nordrhein-Westfalens===*
[D] Schleswig-Holsteinss??=D
[D] Sachsen 2
[D] Sachsen-Anhalt 2
[NO] Norwegen LC
[SK] Slowakei E
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Trichopterna mengei

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 1,9 bis 2,3 mm, Männchen 1,8 bis 2,0 mm. (Roberts 1993)

Beine: Wiehleformel 1-1-1-1 und 0-0-0-0 (Roberts 1993).

Weibchen

Prosoma dunkelbraun mit Y-ähnlicher Mittelzeichnung und schwachen dunklen Lateralstrichen im thoralen Teil. Schwarz gerandet. 0,64 mm lang und 0,5 mm breit. Sternum dunkelbraun mit schwärzlichem Rand. Augen: Vordere Augenreihe gerade, Seitenaugen doppelt so groß wie die Mittelaugen. HAR schwach prokurv mit gleich großen Augen, etwas kleiner als die vorderen Seitenaugen. Beine einfarbig hellbraun. Metatarsen mit Trichobothrium etwas vor der Mitte des Gliedes. Opisthosoma dunkelgrau. Epigynenfeld breit oval. Hinten mit einer medianen Platte von fast dreieckiger Form. An jeder Seite ein lang gestreckter longitudinal gestellter Fleck. An der Rima ein runder Fleck. Diese Flecken markieren die Hauptpartien der Vulva. (Tullgren 1955)

Männchen

Farben in etwa wie beim Weibchen. Prosoma 0,8 mm lang und 0,53 mm breit. Kopf vorn deutlich erhöht. Augen: Vordere Augenreihe schwach prokurv, Mittelaugen kleiner als die Seitenaugen. Sternum dunkelbraun mit schwärzlichem Rand. Opisthosoma dunkelgrau mit schwarzen Rückenschild und groben Punktgruben. Tibia des Pedipalpus mit 2 dorsalen breit getrennten Apophysen von denen die innere länger ist als die äußere. Die innere verläuft von außen gesehen fast gerade und von der Rückenseite aus gesehen gebogen. Die andere Apophyse hat eine schnabelartige Spitze. (Tullgren 1955)

Lebensraum

In Mooren (Pfeifengras-Zwischenmoor, Moorbirkenbruch, Moorwiesen) am Boden (Martin 2009).

Verbreitung

Holarktisch (World Spider Catalog 2017).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise