Liocranum rupicola

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liocranum rupicola (Walckenaer, 1803)
Liocranum-rupicola Spreewald 10-02 01.jpg
Jungtier, ca. 6 mm
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Liocranidae (Feldspinnen)
Gattung: Liocranum
Reifezeit (Nentwig W et al. 2019).
Monat:123456789101112
_ _ start X X X X X X X X end
_ _ start X X X X X X X X end
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:024243
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandmh=?=*
[D] Berlins=?=*
[D] Brandenburg *
[D] Mecklenburg-Vorp.ss== *
[D] Niedersachsen D
[D] Niedersachsen (T) D
[D] Nordrhein-Westfalenss=?=*
[D] Schleswig-Holstein????D
[NO] Norwegen LC
[PL] Bielitz-Biala ?
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole NT
[PL] Oberschlesien NT
[PL] Tschenstochau ?
Synonyme
  • Liocranum domesticum

Typusart.

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 5,5–8,5 mm, Männchen 4,9–6,5 (Nentwig W et al. 2019).

Prosoma bräunlich, mit dunklem Radiärmuster, laterale Bänder dunkel gräulich-braun, Rand schwarz. Sternum hell gelblich-braun, Rand rötlich-braun. Beine distal dunkler. Opisthosoma grau mit hellem Zeichnungsmuster. (Nentwig W et al. 2019)

Lebensraum

An Bäumen unter Rinde, in trockenen Gebieten (Steppen, Klippen) unter Steinen und in Gebäuden (synanthrop) (Nentwig W et al. 2019). Hauptsächlich in Laub- und Mischwäldern unter Rinde, kommt aber gelegentlich auch in nicht bewaldeten Gebieten vor; etwa auf Sandklippen, steinigem steppenartigen Gelände oder Trockenrasen, wo sich die Tiere unter Steinen aufhalten (Grimm U 1986).

Verbreitung

Europa und Rußland (World Spider Catalog Association 2016).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise