Walckenaeria furcillata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walckenaeria furcillata (Menge, 1869)
Walckenaeria-furcillata Ungarn-Buekk 09-05 01.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Walckenaeria
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:013295
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandsh===*
[D] Berlinmh===*
[D] Brandenburg *
[D] MVss<(↓) 2
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWh===*
[D] SHh===*
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz *
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau *
Synonyme
  • Erigone furcillata
  • Tigellinus furcillatus

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,5 bis 3 mm, Männchen 2,2 bis 2,4 mm (Roberts M. J. 1993).

Beine: Wiehleformel 2-2-1-1 (Roberts M. J. 1993)

Weibchen

Sternum braun mit Haaren.Prosoma von der Fovea aus radiär nach vorn überschwärzt. Vordere Augenreihe rekurv, hintere gerade. Chelizeren: vorderer Pfalz mit 3-4 Zähnchen, hinterer mit 4 kleinen Zähnchen. Chelizerengrundfarbe braun verdunkelt. Opisthoma grau.

Verbreitung

Europa, Turkei, Korea, Japan (World Spider Catalog Association 2018). In paläarktischen, neotropischen, nearktischen, aethiopischen und orientalischen Regionen (Danışman T. 2014).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise