Walckenaeria capito

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walckenaeria capito (Westring, 1861)
Walckenaeria capito m do Gaustatoppen Norwegen 1250-1300moh MFarlund.JPG
Männchen (Norwegen)
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Walckenaeria
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:013249
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien LC
[D] Deutschlandmh(<)?=G
[D] Berlinss<(↓)=2
[D] Brandenburg 3
[D] Baden-Württemberg 3
[D] Bayern G
[D] Bayern Av/A G
[D] Bayern OG G
[D] Bayern SL G
[D] MVes== R
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWss===*
[D] Sachsen 4
[NO] Norwegen LC

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,6 bis 3,5 mm, Männchen 2,6 bis 3 mm (Roberts M. J. 1993). Tullgren (1955) gibt als Länge für die Weibchen 1,9 bis 2,3 mm an.

Beine: Wiehleformel 2-2-1-1 (Roberts M. J. 1993)

Weibchen

Prosoma glänzend gelbbraun mit schwach angedeuteten dunklen der Fovea entspringenden konzentrischen Strichen. Prosoma vorn etwas dunkler. Beine mit schwarzen Gliedergrenzen. Sternum gelbbraun mit schwarzer Kante. Hinten mit einer breiten Spitze zwischen die Coxen reichend. Augen: Vordere Augenreihe gerade oder geringfügig prokurv. Vordere Seitenaugen doppelt so groß wie die Mittelaugen. HAR gerade oder schwach prokurv mit fast gleich großen Augen, aber etwas größer als die VMA. Chelizeren mit 4 großen Zähnen am vorderen Falzrand und 3 kleinen am hinteren. Beine: Tibien Ⅰ und Ⅳ mit einem Stachel im basalen Teil. Metatarsen Ⅰ und Ⅳ mit Trichobothrium in der basalen Hälfte nahe der Mitte.Opisthosoma schwarzgrau. (Tullgren A. 1955)

Männchen

Prosoma gelbbraun, der höchste Teil des stark erhöhten Kopfteils gelb. Vorderteil über den Clypheus gebogen. Auf dem hinteren Teil der Erhöhung ein ovales, gelbes Körperteil, das die hinteren Mittelaugen trägt und nur mit seinem Hinterende an der Unterlage angeheftet ist. Die Haut ist auf dem größten Teil des Prosomas fein querrunzelig. Augen: VAR stark prokurv. Die VSA doppelt so groß wie die Mittelaugen. HAR ebenfalls prokurv. Gleichgroße Augen unbedeutend größer als die VMA. Chelizeren mit 4 großen Zähnen am vorderen Falzrand. Beine: Tibien Ⅰ und Ⅳ ohne deutliche Stacheln. Metatarsen Ⅰ und Ⅳ mit Trichobothrium in der apikalen Hälfte nahe der Mitte. Pedipalpus mit eigentümlicher Tibia. (Tullgren A. 1955)

Ähnliche Arten

Weibchen ähneln stark W. acuminata (Roberts M. J. 1993).

Fundort von Walckenaeria capito. In ca 1300 m Höhe in Norwegen.

Verbreitung

Holarktisch verbreitet (World Spider Catalog Association 2015).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Nentwig W., T. Blick, D. Gloor, A. Hänggi & C. Kropf (2012): Araneae, Spinnen Europas (Bestimmungsschlüssel). Universität Bern.
  • Roberts M. J. (1993): The Spiders Of Great Britain And Ireland, Volume 2. Linyphiidae and Check List. Harley Books. ISBN 978-0946589463, 204 S.
  • Tullgren A. (1955): Zur Kenntnis schwedischer Erigoniden. Arkiv för Zoologi 2 (7/20), S. 295–389.
  • World Spider Catalog Association [Koord.] (2015): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 16.5, abgerufen am 2015-12-01, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise