Thyene imperialis

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thyene imperialis (Rossi, 1846)
Thyene imperialis male dorsal Schaefer.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Thyene
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:036598
Gefährdung nach Roter Liste
Rote Liste-Daten liegen uns für dieses Taxon nicht vor.
Synonyme
  • Thiene imperialis
  • Thyene lindbergi
  • Thyene sinensis

Thyene imperialis ist die Typusart der Gattung.

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen ca 8,9 mm, Männchen 4,9 bis 7,35 mm (Xie L. & Peng X. 1995).

Weibchen

Prosoma hell gelbbraun. Der Kopfbereich und die hinteren Flanken sind etwas dunkler, ansonsten dem Männchen ähnlich. Auffällige Haarbüschel unter den hinteren Medianaugen schwarz. Clypeus weiß, Frontalaugenbereich weiß, oben etwas orangefarben. Chelizeren hellorange, ebenso Labium und Maxillen. Maxillen distal heller. Sternum hell mit gesägtem schwarzen Rand. (Metzner H. 2014)

Opisthosoma dorsal mit orangener Grundfarbe, Lateralflächen mit hellen Schrägstrichen. Median liegt eine schwarze Bande, welche weiß eingerahmt ist. Dahinter ein Muster aus schwarzen Bereichen und vier weißen Querstrichen. Ventral beide mit schwarzen Längsbanden. (Metzner H. 2014)

Beine hell beige mit dunklen Haaren. (Metzner H. 2014)

Männchen

Prosoma gelborange und variabel verbreitert. Seiten des thoracalen Bereichs rostbraun. Prosomarand schwarz mit weißer Behaarung. Orangebraune Kopfplatte, Augen schwarz umrandet. Oberhalb der VMA weiß behaart. Unterhalb der Lateralaugen verläuft an den Seiten je ein weißes Längsband. Median findet man ein zusätzliches weißes Längsband. Büschel aus nach vorne ragenden braunen und weißen Haaren unter den hinteren Medianaugen. Clypeus rostbraun mit einigen hellen Borsten. Frontalaugenfeld weiß. Labium, Chelizeren und Maxillen dunkel rostbraun eingefärbt, distal aufgehellt. Chelizeren mit zwei promarginalen und einem retromarginalen Zahn (Xie L. & Peng X. 1995). Sternum schwarz und dunkel beborstet. (Metzner H. 2014)

In der Frontalansicht wirkt das Prosoma des Männchen zu den Seiten hin stark blasenartig erweitert.

Opisthosoma sehr variabel, oftmals metallisch glänzend rot (aber mitunter auch schwarz (Metzner H. 2014)) mit weißem Medianband im vorderen Bereich, dahinter helle Querstriche. Ventral schwarz, Lateralflächen weiß behaart.

Beine hell-dunkel behaart, vor allem an Tibia I und Metatarsus I. Beinpaar I dunkel rostbraun, Tarsus gelb. Restliche Beinpaare hellorange-rostbraun geringelt/gefleckt. (Metzner H. 2014)

Pedipalpus mit sehr langem Embolus, der in zwei Schleifen am Bulbus liegt (Xie L. & Peng X. 1995).

Taxonomie

Thyene imperialis ist innerhalb ihres sehr großen Verbreitungsgebietes äußerst variabel in Färbung, Zeichnung und Größe. Eventuell ist bei weiteren Untersuchungen mit einer Aufspaltung der Art zu rechnen. (Metzner H. 2014)

Lebensraum

Trockene, steinige Flächen mit lichtem Bewuchs.

Verbreitung

Thyene imperialis ist in der alten Welt verbreitet (World Spider Catalog Association 2016).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise