Pardosa proxima

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Pardosa proxima (C. L. Koch, 1847)
Südlicher Laufwolf
Pardosa-proxima Sardinien-Baratz 13-04 01-female.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Pardosa (Laufwölfe)
Reifezeit (Nentwig et al. 2013)
Monat:123456789101112
_ _ start X X X X end _ _ _ _
_ _ start X X X X end _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:018870
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[SK] Slowakei V*
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Pardosa vlijmi

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 7 bis 8 mm, Männchen bis zu 5 mm (Nentwig et al. 2013).

Pedipalpus mit Tegulumapophyse, diese länger als breit. Ränder der Epigynengrube im vorderen Teil parallel. Prosoma: laterale Längsbänder unterbrochen. Prosomalänge Weibchen: 2,7-3,2 mm, Prosomalänge Männchen: 2,5-2,8 mm. Beine rötlich-gelb, dunkel geringelt. Opisthosoma braun mit rötlicher Zeichnung, meist undeutlich. (Nentwig et al. 2013)

Ähnliche Arten

Sehr ähnlich Pardosa tenuipes, insbesondere die Weibchen. P. proxima kommt jedoch in Mitteleuropa nicht vor. (Isaia et al. 2018)

Lebensraum

Auf Wiesen und Feldern, in Feuchtgebieten. In Mitteleuropa nicht häufig. (Nentwig et al. 2013)

Verbreitung

Macaronesien, Nordafrika, Südeuropa, Russland (Europa bis in den fernen Osten), Zentralasien, China (World Spider Catalog 2018).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise