Ostearius melanopygius

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostearius melanopygius (O. P.-Cambridge, 1880)
Misthaufenspinne
Ostearius melanopygius.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Ostearius
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:012182
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[D] Deutschlandh>?=*
[D] Berlinmh===*
[D] Brandenburg *
[D] MVs>= *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] NRWh>T=*
[D] SHs===*
[NO] Norwegen NA

Merkmale & Name

Körperlänge: Weibchen und Männchen erreichen 2,0 bis 2,6 mm (Roberts M. J. 1993).

Prosoma ohne Kopferhöhung. Braun zum Rand hin dunkler werdend, schmaler schwarzer Rand. Umrandung der Scheitelregion und Radiärstreifen schwarz angedeutet (Wiehle H. 1960).

Die Tiere werden häufig auf Misthaufen gefunden. Daher stammt auch der deutsche Name.

Beine: Wiehleformel 2-2-2-2 (Roberts M. J. 1993).

Verbreitung

Nordamerika; in viele Länder eingeschleppt (World Spider Catalog Association 2017).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Literatur

Quellen

  • Nentwig W., T. Blick, D. Gloor, A. Hänggi & C. Kropf (2012): Araneae, Spinnen Europas (Bestimmungsschlüssel). Universität Bern.
  • Roberts M. J. (1993): The Spiders Of Great Britain And Ireland, Volume 2. Linyphiidae and Check List. Harley Books. ISBN 978-0946589463, 204 S.
  • Wiehle H. (1960): Beiträge zur Kenntnis der deutschen Spinnenfauna. Zoologische Jahrbücher (Syst.) 88, S. 195–254.
  • World Spider Catalog Association [Koord.] (2017): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 18.5, abgerufen am 2017-10-22, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise