Odiellus spinosus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Odiellus spinosus (Bosc, 1792)
Großer Sattelkanker
Odiellus spinosus Megroz 2.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Opiliones (Weberknechte)
Familie: Phalangiidae (Schneider)
Gattung: Odiellus
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[D] Deutschlandmh>=*
[D] Berlin *
[D] Bayern G
[D] Bayern SL G
[D] Bayern T/S G
[D] Sachsen-Anhalt 1

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 7 bis 10,5 mm, Männchen 7 bis 8,5 mm. (Martens 1978)

Odiellus spinosus ist ein relativ großer, kurzbeiniger und plumper Weberknecht.

Odiellus spinosus ist verhältnismäßig stachelig. Sofort fallen die drei kräftigen, geraden, fingerartigen Dornen am vorderen Rand des „Kopfes” auf. Solche Dornen hat kein anderer Weberknecht. Die Grundfarbe ist hell bräunlich bis bräunlichgrau, gepaart mit hellen, feinen (< 1 mm) runden Pünktchen. Markant für die Art ist die vorn noch undeutliche Sattelzeichnung, die weiter hinten mit einem tiefschwarzen, kurzen „Spiegel” endet. Die Femura von Odiellus spinosus sind noch subkantig, wogegen die dicken Patella und Tibia markant 4 bis 5 eckig sind. Die im Gegensatz zur Tibia recht dünnen Tarsen sind rundlich im Querschnitt und sehr fein gegliedert. (Martens 1978)

Lebensraum

Odiellus spinosus besiedelt in der Regel trockene Waldgesellschaften, wird aber auch oft synanthrop gefunden. (Martens 1978)

Verbreitung

Vorkommen in Mitteleuropa (Martens 1978). In Deutschland disjunkt nachgewiesen. Ein Nachweisgebiet befindet sich im Südwesten, das andere im Osten Deutschlands mit dem Schwerpunkt um Berlin (Arachnologische Gesellschaft 2020).

Reifezeit

Adulte Exemplare trifft man von Anfang Juli bis Ende Dezember, mit der Hauptaktivität im November. Subadulte Tiere sind von Juni bis August zu finden. (Wijnhoven 2009).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Arachnologische Gesellschaft (2020): Atlas der Spinnentiere Europas.
  • Martens J (1978): Die Tierwelt Deutschlands 64. Teil, Weberknechte, Opiliones. VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 464 S.
  • Wijnhoven H (2009): De Nederlandse hooiwagens (Opiliones). Supplement Bij Nederlandse Faunistische Mededelingen, 118 S., ISSN 1875-760X.

Quellen der Nachweise