Nematogmus sanguinolentus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nematogmus sanguinolentus (Walckenaer, 1841)
Gallspinnchen
Nematogmus sanguinolentus 1024.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Nematogmus (Gallspinnchen)
Reifezeit (Bosmans et al. 2010)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start X end _ _ _ _ _
_ _ _ _ start X end _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:011936
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien VU
[D] Deutschlands<?=3
[D] Baden-Württemberg 2
[D] Bayern 3
[D] Bayern SL 3
[D] Nordrhein-Westfalens<(↓)=3
[SK] Slowakei E
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Cnephalocotes sanguinolentus
  • Erigone simonii

Nematogmus sanguinolentus ist die Typusart der Gattung.

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2–2,5 mm, Männchen 1,7–2,2 mm (Nentwig et al. 2012).

Beine: Wiehleformel 1-1-1-1 (Stäubli 2013). Männchen und Weibchen orangefarben und ohne Zeichnung.

Weibchen

Epigyne unter vorstehender zweigeteilter Lippe mit durchscheinenden Vulvenstrukturen.

Männchen

Pedipalpus mit auffälliger Spitze des Cymbiums und mit langer, gebogener Embolusspitze.

Ähnliche Arten

Männchen

Pedipalpus ähnelt dem von Cnephalocotes obscurus.

Verbreitung

Nematogmus sanguinolentus ist paläarktisch verbreitet, fehlt aber im nördlichen Teil (Bosmans et al. 2010).

Lebensraum

An trockenen und sonnigen Stellen in der Krautschicht (Nentwig et al. 2012).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise