Mastigusa macrophthalma

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Mastigusa macrophthalma (Kulczyński, 1897)
Mastigusa macropthalma female 600.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Hahniidae (Bodenspinnen)
Gattung: Mastigusa (Ameisenbodenspinnen)
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:022502
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten D
[GB] Großbritannien RA
[NO] Norwegen LC
[SK] Slowakei V*
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Tetrilus macrophthalmus
  • Tuberta macrophthalma

Merkmale

Körperlänge: Männchen und Weibchen erreichen 3 bis 3,5 mm (Nentwig et al. 2012).

Grundfarbe gelblich braun. Opisthosoma mit mehr oder weniger deutlich ausgeprägter dunklerer Zeichnung, die große helle Winkelflecken ausspart. Manchmal fehlt diese jedoch auch ganz.

Der Name macrophthalma bedeutet macro = groß und ophthalmus (das Auge). Also die Großäugige.[Literaturzitat fehlt]

Ähnliche Arten

M. arietina unterscheidet sich von dieser Art nur durch etwas kleinere Augen. Siehe hierzu auch Anmerkung im Gattungsartikel Mastigusa.

Lebensraum

Die Art wird in Ameisennestern gefunden, gewöhnlich 10 bis 15 cm unter der Erdoberfläche ( Norw).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise