Leptothrix hardyi

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Leptothrix hardyi (Blackwall, 1850)
Hardys Schlankspinnchen
Leptothrix-hardyi No-Liesten 09-10 03.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Baldachinspinnen)
Gattung: Leptothrix (Schlankspinnchen)
Reifezeit (Nentwig et al. 2018)
Monat:123456789101112
start X X end _ _ _ start X X X end
start X end _ _ _ _ start X X X end
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:011341
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[D] Deutschlands<?=3
[D] Berlinex 0
[D] Brandenburg 3
[D] Bayern 0
[D] Bayern SL 0
[D] Mecklenburg-Vorp.es== R
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Schleswig-Holsteinmh==-D*
[D] Sachsen-Anhalt 3
[NO] Norwegen LC
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Phaulothrix hardyi

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 3,0–4,8 mm, Männchen 2,0–3,8 mm (Nentwig et al. 2018).

Dunkle, robuste Art mit auffallend länglichem Körperbau. Prosoma dunkel- bis schwarzbraun, Opisthosoma grauschwarz.

Beine orangebraun. Die vorderen beiden Beinpaare beider Geschlechter sind (vor allem bei größeren Exemplaren) im Vergleich zu den hinteren beiden auffallend kräftiger gebaut. Femora, Patellae und Tibien sind mindestens doppelt so stark wie die der hinteren Beinpaare. Beine: Wiehleformel 2-2-2-2 (Roberts 1993).

Männchen

Die männliche Kopfregion besitzt einen kleinen behaarten Hügel (Nentwig et al. 2018).

Lebensraum

Bodenbewohnende Art feuchter Lebensräume. Im Moos feuchter Wälder (Nentwig et al. 2018) in Mooren und Heide (Roberts 1993) oder in montanen Felsheiden unter Steinen.

Verbreitung

Europa (World Spider Catalog 2018).

In Deutschland sind nur wenige Funde in Norddeutschland und auf den Ostfriesischen Inseln bekannt (Arachnologische Gesellschaft 2020). Die Art ist im allgemeinen nicht häufig (Roberts 1993), kann aber stellenweise sehr abundant sein.

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise