Larinioides patagiatus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Larinioides patagiatus (Clerck, 1757)
Heckenkreuzspinne
Larinioides patagiatus.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Araneidae (Radnetzspinnen)
Gattung: Larinioides (Feuchtkreuzspinnen)
Reifezeit (Le Peru 2007) (Harvey 2014)
Monat:123456789101112
_ _ _ start X X X X X end _ _
_ _ _ _ start X X X X end _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:016290
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien LC
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandh===*
[D] Berlins<(↓)=3
[D] Brandenburg *
[D] Mecklenburg-Vorp.mh== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalenmh===*
[D] Schleswig-Holsteinmh?==F*
[NO] Norwegen LC
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau *
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Araneus ocellatus
  • Araneus patagiatus
  • Epeira patagiata

Merkmale

Körperlänge: Weibchen 9 bis 13,5 mm, Männchen 7 bis 7,5 mm (Nentwig et al. 2012) (Bellmann 2001).

Die Angaben zur Körpergröße divergieren in der Literatur stark: Roberts nennt 5 bis 7 mm für Weibchen und 5 bis 6 für Männchen (Roberts 1996), Nentwig, Hänggi, Kropf & Blick nennen 10 bis 13,5 mm groß, Männchen 7 bis 7,5 mm (Nentwig et al. 2012) und Bellmann gibt 9 bis 11 mm für Weibchen und 7 bis 7,5 mm für Männchen an (Bellmann 2001). Die Angaben von Roberts erscheinen dabei weniger wahrscheinlich.

Ähnliche Arten

Färbung und Zeichnung des Opisthosomas ähnelt der Schilfradspinne (L. cornutus). Die Färbung ist aber insgesamt meist etwas dunkler, mehr rotbraun und die Zeichnung weniger kontrastreich. Die helle Umrandung des Keilflecks ist nach hinten nicht erweitert und die Blattzeichnung im hinteren Abschnitt meist nur angedeutet. (Bellmann 2001)

Lebensraum

An Waldrändern auf Gebüsch und Baumästen (Tretzel 1952). Auf Zweigen von Bäumen und Büschen (Roberts 1996). An Laubholz wie Nadelholz (Bellmann 2001). Nicht so merklich an Wasser oder Feuchte gebunden wie L. cornutus und L. sclopetarius (Roberts 1996).

Verbreitung

Holarktisch (World Spider Catalog 2016).

Lebensweise

Larinioides patagiatus baut ein Radnetz zwischen Zweigen und sitzt in der Vegetation.

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Bellmann H (2001): Kosmos-Atlas Spinnentiere Europas. Frankh-Kosmos Verlag. ISBN 3-440-09071-X, 304 S.
  • Harvey P [Koord.] (2014): Spider and Harvestman Recording Scheme. British Arachnological Society.
  • Le Peru B (2007): Catalogue et répartition des araignées de France. Revue Arachnologique 16, 469 S., ISSN 0398-4346.
  • Nentwig W, Blick T, Bosmans R, Gloor D, Hänggi A & Kropf C (2012): Spinnen Europas. Version 01.2012. Online https://www.araneae.nmbe.ch, doi:10.24436/1.
  • Roberts MJ (1996): Collins Field Guide. Spiders of Britain and Northern Europe. HarperCollins Publishers Ltd.. ISBN 0-00-219981-5, 383 S.
  • Tretzel E (1952): Zur Ökologie der Spinnen (Araneae). Kommissionsverlag von Max Mencke, Erlangen, S. 1–131.
  • World Spider Catalog (2016): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 17.5, abgerufen am 2016-12-26, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise