Gyas titanus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Gyas titanus Simon, 1879
Schwarzer Riesenweberknecht (Komposch 2009)
DSCN0166picasa.jpg
Gyas titanus
Systematik
Ordnung: Opiliones (Weberknechte)
Familie: Phalangiidae
Gattung: Gyas
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten 3
[D] Deutschlands(<)==G
[D] Bayern 3
[D] Bayern Av/A 3
[D] Bayern OG 3

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 9,5 bis 11,8 mm, Männchen 6,2 bis 8,7 mm. (Martens 1978)

Gyas titanus ist der größte Weberknecht Mitteleuropas. Die Beine sind sehr lang (Laufbein II des Männchens: ca. 70 mm), schwarz und robust. Die Oberseite ist schwarz und ohne Borsten oder Dornen. Um den Augenhügel kann die Färbung etwas aufgehellt sein. Die Unterseite ist weiß bzw. hell abgesetzt. Auf dem Augenhügel ist ein feiner heller Streifen zu sehen. (Martens 1978)

Reifezeit

Stenochron frühsommer- bis herbstreif. (Martens 1978)

Lebensraum

Gyas titanus lebt in feuchten und kühlen Habitaten, wie Bachschluchten, an nassen Felsen, in Höhlen und Gesteinsspalten, doch auch unter Baumrinde und Totholz. Im Gebirge steigt die Art bis in eine Höhe von 1850 m auf. (Martens 1978)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Komposch C (2009): Rote Liste der Weberknechte (Opiliones) Österreichs. – In: Zuklat P. (Red.): Rote Listen gefährdeter Tiere Österreichs. Checklisten, Gefährdungsanalysen, Handlungsbedarf. Grüne Reihe des Lebensministeriums 14/3, S. 397–483.
  • Martens J (1978): Die Tierwelt Deutschlands 64. Teil, Weberknechte, Opiliones. VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 464 S.

Quellen der Nachweise