Cheiracanthium mildei

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheiracanthium mildei L. Koch, 1864
Mildei Mannheim 07-05 04.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Eutichuridae (Dornfingerspinnen)
Gattung: Cheiracanthium
Reifezeit (Bellmann H. 2010)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start X X X end _ _ _
_ _ _ _ start X end _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:023374
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[D] Deutschland nb
[D] Berlin nb
Synonyme
  • Cheiracanthium cretense

Merkmale

Prosomalänge beim Männchen bis 3,8 mm, beim Weibchen bis 4.5 mm (Nentwig W. et al. 2012).

Prosoma und Beine grünlich beige, ohne Zeichnung. Opisthosoma gelblich mit schwach sichtbarem dunklerem Herzfleck.

Das Männchen besitzt als einzige der in Mitteleuropa vorkommenden Arten eine zweite, dorsale Tibialapophyse und einen kurzen Cymbiumsporn. Die Weibchen sind durch das Fehlen der Epigynengrube charakterisiert. (Muster et al. 2008)

Verbreitung

Cheiracanthium mildei kommt ursprünglich in Südeuropa vor. Die Art dringt aber in den letzten Jahren über die warmen Flusstäler nach Norden vor. (Nentwig W. et al. 2012)

Lebensraum

In Mitteleuropa kommt die Art häufig synanthrop vor und wurde inzwischen mehrmals in Wohngebäuden gefunden (Muster et al. 2008).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten