Arctosa maculata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arctosa maculata (Hahn, 1822)
Arctosa-maculata Karwendel 17-07 01-female.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Arctosa
Reifezeit (Nentwig W. et al. 2012)
Monat:123456789101112
_ _ _ start X end _ start X X end _
_ _ _ start X end _ start X X end _
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:017679
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten G
[CZ] Tschechien EN
[CZ] Karpaten CR
[CZ] Oberschlesien NT
[D] Deutschlandss<==3
[D] Baden-Württemberg 3
[D] Bayern 2
[D] Bayern Av/A 2
[D] Bayern T/S 2
[HU] Karpaten *
[PL] Bielitz-Biala NT
[PL] Kattowitz ?
[PL] Karpaten *
[PL] Opole ?
[PL] Oberschlesien NT
[PL] Tschenstochau ?
[RO] Karpaten *
[SK] Karpaten CR
[UA] Karpaten *
Synonyme
  • Lycorma amylacea
  • Trochosa amylacea

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 9 bis 11 mm (Prosomalänge 4,1 bis 4,5 mm (Nentwig W. et al. 2012)), Männchen 7,5 bis 10 mm (Prosomalänge: 4,1 bis 5,0 mm (Nentwig W. et al. 2012)).

Grundfarbe gelb- bis rotbraun. Prosoma mit breitem Mittelband, welches den Kopf großzügig einschließt und hinten deutlich gezackt ist. Die Seitenbänder zerfallen zu hellen Flecken. Opisthosoma mit hellem Herzmal und Flecken. Beine hell gelb, kontrastreich dunkel.geringelt.

Lebensraum

Lebt unter Steinen an Fließgewässern. Diese Art wurde aber auch schon in feuchter Gartenerde nachgewiesen. (Buchar J. & K. Thaler 1995)

Verbreitung

Verbreitet in Europa und Russland (World Spider Catalog Association 2015).

In Deutschland ist die Art bisher überaus selten nachgewiesen worden. Die wenigen Fundmeldungen beschränken sich auf das südliche Bayern und den Nordrand der Alpen. (Arachnologische Gesellschaft 2017)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten