Arctosa alpigena lamperti

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arctosa alpigena lamperti Dahl, 1908
Arctosa alpigena lamperti male la GHMorka.jpg
Männchen (Norwegen)
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Arctosa
Reifezeit (Nentwig et al. 2013)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ _ start end _ _ _ _ _
_ _ _ _ _ start end _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:017543
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien EN
[D] Deutschlandss<<?=2
[D] Baden-Württemberg R
[D] Bayern 1
[D] Bayern Av/A 1
Synonyme
  • Tricca lamperti

Merkmale

Prosomalänge: Weibchen erreichen bis zu 3,6 mm, Männchen bis zu 3,0 mm (Nentwig et al. 2013).

Prosoma rotbraun, schwarz gepunktet. Beine rötlich, kräftig schwarz geringelt. Opisthosoma rötlich, Herzfleck weiß gelblich, vorn nicht verbreitert, schwarz gerandet, dahinter 2-3 dunkle Flecken, lateral 2-3 runde, schwarze Flecken, von denen feine, dunkle Linien ausgehen. (Nentwig et al. 2013)

Etymologie

Alpica/alpicus und alpina/alpinus bedeuten im Lateinischen: „Aus den Alpen/alpin”; ebenso auch alpigena (wörtlich: Alpen-geboren, von Alpes + gigno) (Parker 1999).

Lebensraum

In Feuchtgebieten (Nentwig et al. 2013).

Verbreitung

Arctosa alpigena lamperti ist in Zentral- und Osteuropa verbreitet (World Spider Catalog Association 2015).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten