Araniella inconspicua

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Araniella inconspicua (Simon, 1874)
Seltene Kürbisspinne
Araniella inconspicua m(400).jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Araneidae (Radnetzspinnen)
Gattung: Araniella (Kürbisspinnen)
Reifezeit (Harvey 2014)
Monat:123456789101112
_ _ _ start X end _ _ _ _ _ _
_ _ _ start X end _ _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:015327
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien VU
[CZ] Oberschlesien ?
[D] Deutschlandss(<)?=G
[D] Baden-Württemberg G
[D] Bayern 2
[D] Bayern SL 2
[D] Nordrhein-Westfalenss===*
[D] Schleswig-Holsteines?? R
[D] Sachsen-Anhalt 0
[PL] Bielitz-Biala ?
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole NT
[PL] Oberschlesien NT
[PL] Tschenstochau ?
[SE] Schweden NT
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Epeira inconspicua

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 5,0 bis 5,5 mm, Männchen 4,0 bis 4,5 mm (Roberts 1996).

Reife Tiere findet man vom Frühjahr bis in den späten Sommer (Roberts 1996).

Ähnliche Arten

Es besteht große Ähnlichkeit zur Schwesterart Araniella alpica, von der sie gelegentlich auch anhand der Genitalmerkmale nicht sicher unterschieden werden kann (Sacher 1984).

Lebensraum

Wärmeliebende Art, welche Eichen- und Kieferbestände bevorzugt (Buchholz & Kreuels 2005).

Verbreitung

Paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog 2016).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten