Alopecosa striatipes

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Alopecosa striatipes (C. L. Koch, 1839)
Gestreifte Scheintarantel
Alopecosa striatipes W 8-02614.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Alopecosa (Scheintaranteln)
Reifezeit (Bellmann 2010)[zweifelhaft]
Monat:123456789101112
_ _ start X X end _ _ _ _ _ _
_ _ start X X end _ _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:017502
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien CR
[D] Deutschlands<<?=2
[D] Brandenburg 0
[D] Baden-Württemberg 1
[D] Bayern 2
[D] Bayern SL 2
[D] Niedersachsen D
[D] Niedersachsen (H) D
[D] Nordrhein-Westfalenss<(↓)=2
[SK] Slowakei V*
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Alopecosa striata
  • Tarentula striatipes

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 13 bis 15 mm, Männchen 11 bis 13 mm (Bellmann 2001).

Alopecosa striatipes ähnelt stark den anderen großen Alopecosa-Arten. Die Beine sind jedoch deutlich längsgestreift, und das Prosoma weist deutliche Radiärstreifen auf (die jedoch bei manchen Exemplaren auch fehlen; s. Bild unten). Die Unterseite des Opisthosomas ist bei Jungtieren braun, bei älteren und erwachsenen Tieren schwarz.[Literaturzitat fehlt]

Ähliche Arten

Lebensraum

Alopecosa striatipes lebt vorzugsweise auf steinigem Trockenrasen (Bellmann 2001).

Verbreitung

Alopecosa striatipes ist von Europa bis Zentralasien verbreitet (World Spider Catalog 2015).

Lebensweise

Die Weibchen halten sich meistens in einer selbstgegrabenen Erdhöhle auf. Die Männchen streifen öfter auf der Suche nach Weibchen im Freien herum.

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Bellmann H (2001): Kosmos-Atlas Spinnentiere Europas. Frankh-Kosmos Verlag. ISBN 3-440-09071-X, 304 S.
  • Bellmann H (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • World Spider Catalog (2015): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 16.5, abgerufen am 2015-08-05, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise und Checklisten