Agyneta cauta

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Agyneta cauta (O. P.-Cambridge, 1903)
Zweilappiges Boxerweberchen
Agyneta cauta f dorsal.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Linyphiidae (Zwerg-/Baldachinspinnen)
Gattung: Agyneta (Boxerweberchen)
Reifezeit (Harvey 2014)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ start X X X end _ _ _
_ _ _ _ start X X X end _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:009356
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten V
[CZ] Tschechien LC
[D] Deutschlandmh<?=V
[D] Berlins<(↓)-3
[D] Brandenburg *
[D] Baden-Württemberg V
[D] Bayern 3
[D] Bayern Av/A 3
[D] Bayern OG 3
[D] Bayern SL 3
[D] Bayern T/S 3
[D] Mecklenburg-Vorp.s== G
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalenh<?=*
[D] Schleswig-Holsteinh===*
[NO] Norwegen LC
[SK] Slowakei R*

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,0 bis 2,6 mm, Männchen 1,8 bis 2,1 mm (Roberts 1993).

Beine: Wiehleformel 2-2-2-2 (Stäubli 2013)

Ähnliche Arten

Agyneta cauta fem-pedi.jpg Die weiblichen Pedipalpen der Arten Agyneta cauta (Zeichnung) und Agyneta decora sind stark geschwollen, die von Agyneta olivacea weniger stark (Roberts 1993). Ebenfalls geschwollene weibliche Pedipalpen haben Agyneta suecica (Skandinavien) und Agyneta pinicola (Ukraine) (Gnelitsa 2014). Ebenso bei Agyneta subtilis.
Agyneta epigyn oppsvulm HLovbrekke.jpg Epigynen von Agyneta-Arten mit geschwollenen Pedipalpen. Nach Løvbrekke

Lebensraum

Wurde in feuchtem Sphagnum nachgewiesen, ist jedoch nicht streng an Sphagnum gebunden. Weitere Funde in der Streu von Erlenbruchwäldern (Schaefer 1972). Im Hochmoor, Moorrandbereich, Feuchtgrünland, auf Niedermoortorfen, vereinzelt in Heide, Wald und auf Äckern; hemiskotophil, hemihygrophil (Reinke & Irmler 1994).

Skandinavien: In feuchten Fichtenwäldern und Mooren (Palmgren 1975).

Verbreitung

Europa (World Spider Catalog 2015).

Alle Hinweise auf Vorkommen in Sibirien, Fernost und Kirgisistan (Tanasevitch 1989) beruhen auf fehlbestimmten Agyneta olivacea Tanasevitch pers. Mitteilung (Komnenov 2013).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten