Aelurillus leipoldae

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aelurillus leipoldae (Metzner, 1999)
AelLeo m1.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Aelurillus
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:032369
Gefährdung nach Roter Liste
Rote Liste-Daten liegen uns für dieses Taxon nicht vor.
Synonyme
  • Aelurillus steliosi
  • Asianellus leipoldae

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 6,4 mm, Männchen 4,35–5,9 mm (Nentwig W. et al. 2015).

Weibchen

Prosoma dorsal dunkelbraun, mit undeutlichen Mustern aus gelbbraunen Haaren. Clypeus orangegelb, Chelizeren orangebraun. Maxillen und Labium bräunlich-orange. Augen mit orangefarbenen Haaren umrandet. Sternum gelblich, mit bräunlichen Anklängen. Opisthosoma orange-gelbbraun. Dorsal mit variablem, undeutlichem Muster (kann aus zwei hellen Längsstrichen bestehen; siehe Fotos). Spinnwarzen und Buchlungen gelbgrau. Beine gelbbraun. (Azarkina G. N. 2002)

Männchen

Prosoma dorsal dunkelbraun, Rand schwarz. Zusätzlich sind zwei geschwungene, helle Längsstriche ausgeprägt (Azarkina G. N. 2002). Cephaler Bereich schwarz und metallisch glänzend. Cheliceren mit weißer Basis, Clypeus ebenfalls weiß behaart. Thorakaler Bereich und Flanken silbergrau behaart (kann weiß erscheinen; siehe Fotos). Sternum, Labium und Maxillen braun (Azarkina G. N. 2002).

Beine hellbraun, mit undeutlicher Fleckenzeichnung. Coxen mit dorsaler dunkler Ringelung. Femur, Patella und Tibia des Pedipalpus mit einer auffälligen, weißen Behaarung versehen, Cymbium hingegen schwarz. (Metzner H. 2014)

Lebensraum

Aelurillus leipoldae wurde an der Küste Kretas in trockener Phrygana und an steinigen Wegrändern gefunden. Dabei liefen die Tiere meist am Boden umher. (Schäfer M. & T. Bauer 2011)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise und Checklisten