Sibianor

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sibianor Logunov, 2001
Sibianor aurocinctus M 8-01429.jpg
Sibianor aurocinctus, Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidergen:03452

Arten und Verbreitung

In Europa kommen nach Datenlage dieses Wikis 3 Arten der Gattung Sibianor vor.[A]

NameNOSEFIIEGBDKDENLBELUPLLTLVEEBYCHATCZSKHUSIAD
Foto vorhanden Sibianor aurocinctus    ××××× ××××××××××× 
Foto vorhanden Sibianor larae××× × ×××    ×   ×    
Foto vorhanden Sibianor tantulus      ×   ×      ××   
NamePTESES-IBFRFRHITIT82IT88ROBGBAHRMDMEMKRSALGRUARUTRKZ
Foto vorhanden Sibianor aurocinctus×  ×××  ××    ×× ××××?
Foto vorhanden Sibianor larae   ×              ×× ?
Foto vorhanden Sibianor tantulus × ×××         × ××× ?
Legende/Legend & Features
? Checkliste nicht verfügbar No checklist available
× Art nachgewiesen.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented.
Link shows literature reference.
(×) Art nachgewiesen, aber nicht etabliert.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented, but not established.
Link shows literature reference.
  Checkliste enthält Art nicht Checklist consulted, but species not found

Hinweise zur Nutzung der Tabellen:
Die Spalten können durch Anklicken des Landeskürzels markiert werden. Durch einen zweiten Klick wird diese Markierung wieder gelöscht.

Durch Klicken auf ein Nachweiskreuz in der Tabelle wird die entsprechende Literaturreferenz angezeigt.

Determination

Hilfe zur Verwendung des Schlüssels gibt es hier.

1 Patellae Ⅰ in beiden Geschlechtern orange gefärbt (im deutlichen Kontrast zu den schwarzen Femora und Tibiae). Beim Männchen ist die proximale Hälfte der Tibiae auch orange. → Sibianor larae
Patellae Ⅰ nicht orange gefärbt sondern dunkelbraun bis schwarz wie Femora und Tibiae. → 2
2 Helle „Beule“ des Pedipalpus liegt leicht oberhalb der Bulbus-Mitte (lateral betrachtet). Erste Schleife der Einführungsgänge (Vulva) in zwei Halbbögen voneinander weggewölbt. → Sibianor aurocinctus
Helle „Beule“ des Pedipalpus liegt deutlich unterhalb der Bulbus-Mitte (lateral betrachtet). Einführungsgänge der Vulva verlaufen zueinander gewölbt. → Sibianor tantulus


Quellen

    Quellen der Nachweise