Drassodes

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drassodes Westring, 1851
Steinplattenspinnen
Lapidosus-cf Ettersberg 07-03 01.jpg
Drassodes lapidosus
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Gnaphosidae (Plattbauchspinnen)
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidergen:02417

Taxonomie

2007 wurden 6 Arten der Gattung durch Murphy abgespalten und in eine morphologische Gruppe mit Anagraphis gestellt. Gründe hierfür waren Ähnlichkeiten im Bau der männlichen Pedipalpen und der Spinnwarzen. Die mitteleuropäischen Arten Drassodes heeri (Pavesi, 1873), Drassodes hispanus lesserti (Schenkel, 1936) und Drassodes hypocrita (Simon, 1878) gehören seit dem zur neu aufgestellten Gattung Drassodex (Murphy, 2007).

Merkmale

Körperlänge: Beide Geschlechter erreichen 6 bis 15 mm (Murphy 2007).

Relativ langbeinige und schlanke Spinnen. Ihr Körperbau ist nicht ausgeprägt flach, wie bei anderen Gnaphosidae. Sie sind meist blassbraun gefärbt (ältere Tiere können etwas dunkler sein) und besitzen keine Zeichnung. Die Füße sind mit gut funktionierenden Hafthaarpolstern ausgestattet, was es ihnen ermöglicht, an glatten Flächen empor zu laufen.

Lebensweise

Drassodes-Arten sind nachtaktiv. Tagsüber verstecken sie sich in Gespinstsäcken unter Steinen, Holz, Rinde, in Grashorsten oder in den unteren Ästen von Bäumen.

Paarung und Eiablage

Drassodes-Weibchen mit Eikokon in ihrem Eiablage-Gespinst

Das Paarungsverhalten ist von Drassodes lapidosus gut dokumentiert: Das Männchen wird etwas vor den Weibchen reif. Daraufhin sucht es das Gespinst eines noch subadulten Weibchens auf und „zieht bei diesem ein“. Sofort nach der Reifehäutung des Weibchens erfolgt die Kopulation, welche in diesem Fall ungefährlich für das Männchen ist, weil sich das Weibchen mit seiner nicht ausgehärteten Cuticula nicht wehren kann. (Grimm 1985)

Begegnen sich Männchen und Weibchen in freiem Gelände, bewegt sich das Männchen vorsichtig mit weit nach vorn gestreckten Vorderbeinen frontal auf das Weibchen zu. Dabei hebt und senkt es die Beine tastend. Wird das Weibchen berührt, startet es einen kurzen Angriffsversuch und das Männchen zieht sich etwas zurück. Diese Prozedur wiederholt sich ein paar mal, bis das Weibchen nicht mehr angreift. Jetzt besteigt das Männchen das Weibchen von vorne und führt seitlich um das Opisthosoma greifend wechselseitig seine Taster ein. (Grimm 1985)

Ähnliche Gattungen

Die Gattung Drassodex enthält Arten, die früher ebenfalls zu Drassodes gehörten. Sie sehen bis auf mikroskopische Merkmale und die Geschlechtsorgane aus wie Drassodes-Arten

Die Arten der Gattung Haplodrassus sind ebenfalls oft hell bräunlich gefärbt und deshalb nicht leicht von Drassodes zu unterscheiden. Sie haben aber oft einen breiteren Kopf mit großen, hervorstehenden Cheliceren und besitzen meist eine mehr oder weniger deutliche Zeichnung aus sechs hellen Flecken auf dem Opisthosoma.

Die Arten der Gattung Clubiona (Clubionidae) werden aufgrund ihres oft ähnlichen Habitus und ihrer ähnlichen Lebensweise (nachtaktiv, Gespinstsäcke) oft mit Drassodes verwechselt. Sie sind aber anhand einiger Merkmale sicher unterschiedbar.

Arten und Verbreitung

In Europa und im Maghreb kommen nach Datenlage dieses Wikis 43 Arten der Gattung Drassodes vor.[A]

NameNOSEFIIEGBGB-NIRDKDENLBELUPLLTLVEECHATLICZSKHU
Foto vorhanden Drassodes cupreus×××××××××××    ××××××
Foto vorhanden Drassodes lapidosus× ×××××× ××× ××××××××
Foto vorhanden Drassodes pubescens××××× ×××××××××××××××
Kein Foto vorhanden Drassodes striatus                    ×
Kein Foto vorhanden Drassodes villosus×××    ×    × ×××× ××
NamePTESES-IBADFRFRHITIT82IT88ROBGBASIHRMEMKRSKVALGRGR-M
Foto vorhanden Drassodes albicans ×  ×××            ××
Kein Foto vorhanden Drassodes andorranus   ×                 
Kein Foto vorhanden Drassodes canaglensis      ×              
Foto vorhanden Drassodes cupreus×× ×× ×  ×× ×× ×  ×× 
Kein Foto vorhanden Drassodes difficilis ×  × ×              
Foto vorhanden Drassodes fugax×× ×× ×              
Kein Foto vorhanden Drassodes gia ×                   
Foto vorhanden Drassodes inermis  × ×                
Kein Foto vorhanden Drassodes lacertosus                   × 
Foto vorhanden Drassodes lapidosus×××××××××××××××××××××
Kein Foto vorhanden Drassodes lapidosus bidens    ×          ×     
Foto vorhanden Drassodes luteomicans××  ××× ×          × 
Foto vorhanden Drassodes lutescens××  ××××× ×  ×× × ×××
Kein Foto vorhanden Drassodes montenegrinus             ×  ×    
Kein Foto vorhanden Drassodes mylonasi                   × 
Kein Foto vorhanden Drassodes paroculus ×                   
Kein Foto vorhanden Drassodes placidulus×   ×    ×           
Foto vorhanden Drassodes pubescens×× ××××× ×× ×××××  × 
Foto vorhanden Drassodes rubidus××  ×   ×            
Foto vorhanden Drassodes serratichelis  ×          ×     ××
Kein Foto vorhanden Drassodes striatus         ×   ×× ×    
Foto vorhanden Drassodes thaleri    ×                
Kein Foto vorhanden Drassodes unicolor                    ×
Kein Foto vorhanden Drassodes villosus  × × ×  ××    ×     
NameUABYMDRU-KGDRU-RUWRU-RUCRU-RUERU-RUNRU-RUSTR-EURTR-ASICYAMAZGEMADZTNLYEGMT
Foto vorhanden Drassodes albicans              ×      
Kein Foto vorhanden Drassodes archibensis        ×            
Kein Foto vorhanden Drassodes auritus        ×            
Kein Foto vorhanden Drassodes bifidus          ×          
Kein Foto vorhanden Drassodes caspius        × ×  ×       
Kein Foto vorhanden Drassodes charcoviae×                    
Kein Foto vorhanden Drassodes chybyndensis      × ×            
Foto vorhanden Drassodes cupreus×  ×       ×  × ×   ×
Kein Foto vorhanden Drassodes dagestanus        ×            
Kein Foto vorhanden Drassodes deserticola               ×× ×  
Kein Foto vorhanden Drassodes difficilis          ×          
Kein Foto vorhanden Drassodes distinctus                ×    
Kein Foto vorhanden Drassodes lacertosus      × × ××         
Foto vorhanden Drassodes lapidosus× ×  ××××××× ×××××  ×
Foto vorhanden Drassodes luteomicans                ×    
Foto vorhanden Drassodes lutescens×    ×× ××××   ××××× 
Kein Foto vorhanden Drassodes mandibularis        ×            
Kein Foto vorhanden Drassodes natali      ×              
Kein Foto vorhanden Drassodes nugatorius                  ×  
Kein Foto vorhanden Drassodes obscurus                ×    
Kein Foto vorhanden Drassodes platnicki        ×            
Foto vorhanden Drassodes pubescens×× ××××××××  ××      
Kein Foto vorhanden Drassodes rostratus      × ×            
Foto vorhanden Drassodes serratichelis×         ××         
Kein Foto vorhanden Drassodes similis          ×          
Kein Foto vorhanden Drassodes sockniensis                  ×  
Kein Foto vorhanden Drassodes soussensis               ×     
Kein Foto vorhanden Drassodes striatus×                    
Kein Foto vorhanden Drassodes tarrhunensis                  ×  
Kein Foto vorhanden Drassodes unicolor           ×      ×× 
Kein Foto vorhanden Drassodes villosus×   ××××× ×   ×      
Legende/Legend & Features
? Checkliste nicht verfügbar No checklist available
× Art nachgewiesen.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented.
Link shows literature reference.
(×) Art nachgewiesen, aber nicht etabliert.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented, but not established.
Link shows literature reference.
  Checkliste enthält Art nicht Checklist consulted, but species not found
Hinweise zur Nutzung der Tabellen:
Die Spalten können durch Anklicken des Landeskürzels markiert werden. Durch einen zweiten Klick wird diese Markierung wieder gelöscht.
Durch Klicken auf ein Nachweiskreuz in der Tabelle wird die entsprechende Literaturreferenz angezeigt.

Quellen

  • Grimm U (1985): Die Gnaphosidae Mitteleuropas (Arachnida, Araneae). Abhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg 26, 318 S., ISSN 0173-7481.
  • Murphy JA (2007): Gnaphosid Genera of the World. British Arachnological Society Band 1: S. I–XII + 1–92, Band 2, S. I–II + 93–605, ISSN 978 0 9500093 4 6.

Quellen der Nachweise