Trochosa spinipalpis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
K (Textersetzung - „</gallery> {{Weblinks}}“ durch „</gallery> ==Weblinks== {{Weblinks}}“)
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 31: Zeile 31:
  
 
==Bilder==
 
==Bilder==
<gallery caption="Männchen" perrow=3>
+
<gallery caption="Männchen">
Bild:Trochosa spinipalpis hann 2 600.jpg
+
Trochosa spinipalpis hann 2 600.jpg
Datei:Trochosa spinipalpis Orchideenwiese LP.jpg|Linker Pedipalpus von ventral
+
Trochosa spinipalpis Orchideenwiese LP.jpg|Linker Pedipalpus von ventral
Bild:Trochosa spinipalpis palpepigger 600 med pil.jpg|Pedipalpus  
+
Trochosa spinipalpis palpepigger 600 med pil.jpg|Pedipalpus  
 +
Trochosa_spinipalpis_palp_HLovbrekke.jpg|Pedipalpus
 +
Trochosa_spinipalpis_palp_under_HLovbrekke.jpg|Pedipalpus
 +
Trochosa_spinipalpis_tibialapophyse_prolateral_HLovbrekke.jpg
 +
Trochosa_spinipalpis_embolus_HLovbrekke.jpg|Embolus
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Version vom 10. Oktober 2019, 21:10 Uhr

Trochosa spinipalpis (F. O. P.-Cambridge, 1895)
Sumpf-Nachtwolf
Trochosa spinipalpis hann 600.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Trochosa (Nachtwölfe)
Reifezeit (Nentwig et al. 2012)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:019353
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten 3
[CZ] Tschechien LC
[D] Deutschlandsh===*
[D] Berlinh===*
[D] Brandenburg *
[D] Baden-Württemberg V
[D] Mecklenburg-Vorp.s== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalenh===*
[D] Schleswig-Holsteinsh===*
[NO] Norwegen LC

Merkmale

Körperlänge: Weibchen 8 bis 11 mm, Männchen 8 bis 10 mm (Roberts 1996) .

Ähnelt in Farbe und Erscheinung Trochosa terricola, das Opisthosoma ist jedoch stärker dunkelbraun, besonders an den Lateralflächen (Locket & Millidge 1951). Beine: Tarsus Ⅰ der Männchen hell und ohne Verdunkelung. Die Tibia des männlichen Pedipalpus ist an der ventralen Fläche mit einer für die Art charakteristischen Gruppe von kräftigen Stacheln besetzt (siehe Fotos). Genau wie T. terricola fehlt auch Trochosa spinipalpis eine Klaue am Pedipalpus. (Locket & Millidge 1951)

Ähnliche Arten

Die fünf mitteleuropäischen Trochosa-Arten sind äußerlich kaum voneinander zu unterscheiden. Auch die weiblichen Genitalien sehen sich sehr ähnlich. Der sicherste Weg für eine Determination ist die Bestimmung von Männchen.

Lebensraum

Feuchtwiesen (Bellmann 2010).

Verbreitung

Paläarktisch (World Spider Catalog 2016).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Bellmann H (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • Locket GH & Millidge AF (1951): British Spiders Vol. I. Ray Society, 310 S.
  • Nentwig W, Blick T, Bosmans R, Gloor D, Hänggi A & Kropf C (2012): Spinnen Europas. Version 01.2012. Online https://www.araneae.nmbe.ch, doi:10.24436/1.
  • Roberts MJ (1996): Collins Field Guide. Spiders of Britain and Northern Europe. HarperCollins Publishers Ltd.. ISBN 0-00-219981-5, 383 S.
  • World Spider Catalog (2016): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 17.5, abgerufen am 2016-12-27, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise