Tibellus maritimus

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Tibellus maritimus (Menge, 1875)
Strandhalmstrecker
Tibellus maritimus male 2.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Philodromidae (Laufspinnen)
Gattung: Tibellus (Halmstrecker)
Reifezeit (Bellmann 2010)
Monat:123456789101112
_ _ _ _ _ start X X end _ _ _
_ _ _ _ _ start X X end _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:030102
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien VU
[D] Deutschlandmh<?=V
[D] Berlinmh===*
[D] Brandenburg *
[D] Baden-Württemberg 2
[D] Bayern 2
[D] Bayern SL 2
[D] Bayern T/S 2
[D] Mecklenburg-Vorp.mh== *
[D] Niedersachsen 3
[D] Niedersachsen (H) 2
[D] Niedersachsen (T) 3
[D] Nordrhein-Westfalenss<(↓)=2
[D] Schleswig-Holsteins===*
[D] Sachsen 3
[D] Sachsen-Anhalt 2
[NO] Norwegen LC

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 8 bis 10 mm, Männchen 7 bis 8 mm. (Roberts 1996) Wunderlich nennt für Weibchen eine Körperlänge bis zu 11 mm. (Sauer & Wunderlich 1997)

Lebensraum

Die Art kommt vor allem auf Dünen vor, im Landesinnern bevorzugt sie Warmlagen an Gewässern (Braun, 1969) zitiert in (Hänggi 1987).

Verbreitung

Holarktisch verbreitet (World Spider Catalog 2015).

Ähnliche Arten

Von seiner Schwesterart T. oblongus nur anhand der Genitalien zu unterscheiden.

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Bellmann H (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • Hänggi A (1987): Die Spinnenfauna der Feuchtgebiete des Grossen Mooses, Kt. Bern -1. Faunistische Daten. Mitteilungen der schweizerischen Etomologischen Gesellschaft 60, S. 181–198.
  • Roberts MJ (1996): Collins Field Guide. Spiders of Britain and Northern Europe. HarperCollins Publishers Ltd.. ISBN 0-00-219981-5, 383 S.
  • Sauer F & Wunderlich J (1997): Die schönsten Spinnen Europas nach Farbfotos erkannt. Fauna-Verlag. 5. Auflage. ISBN 3-923010-03-6, 296 S.
  • World Spider Catalog (2015): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 16.5, abgerufen am 2015-08-08, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise