Scytodidae: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 10: Zeile 10:
 
Die Augen stehen in drei weit von einander entfernten Paaren; die Familie hat also nur 6 Augen.  
 
Die Augen stehen in drei weit von einander entfernten Paaren; die Familie hat also nur 6 Augen.  
  
Obwohl die Receptacula sich bei dieser [[Haplogynae|haplogynen]] Art direkt in die Vulva öffnet, zeigt diese Beziehungen zu den [[Entelegynae|entelegynen]] Spinnen. Der männliche Taster erinnert in seiner primitiven Form an die Taster der Segestria-Arten. <ref name="dahl_42">{{lit_dahl_42}}</ref>
+
Obwohl die Receptacula sich bei dieser [[Haplogynae|haplogynen]] Art direkt in die Vulva öffnet, zeigt diese Beziehungen zu den [[Entelegynae|entelegynen]] Spinnen. Der männliche Taster erinnert in seiner primitiven Form an die Taster der ''Segestria''-Arten. <ref name="dahl_42">{{lit_dahl_42}}</ref>
  
 
==Artenspektrum==
 
==Artenspektrum==

Version vom 26. Januar 2010, 18:41 Uhr

Scytodidae Latreille, 1804
Speispinnen
Thoracica Weimar 07-06 07.jpg
Einziger mitteleurop. Vertreter: Scytodes thoracica
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spiderfam:00329

Biologie

Die Augen stehen in drei weit von einander entfernten Paaren; die Familie hat also nur 6 Augen.

Obwohl die Receptacula sich bei dieser haplogynen Art direkt in die Vulva öffnet, zeigt diese Beziehungen zu den entelegynen Spinnen. Der männliche Taster erinnert in seiner primitiven Form an die Taster der Segestria-Arten. (Wiehle 1953)

Artenspektrum

In Mitteleuropa ist das Vorkommen von einer Gattung mit einer Art der Familie Scytodidae bekannt: (Blick 2004) (Scharff & Gudik-Sørensen 2011) (Cardoso 2000) (Harvey et al. 2002) (Stoch 2003) (Morano 2005)

Name DE NL BE CH AT CZ SK PL DK NO SE FI HU SI GB IE IT IT82 FR FRH ES PT
Scytodes × × × × × × × × × ? ? ? ? ? × ? × ? ? ? × ×

Quellen