Pardosa alacris

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pardosa alacris (C. L. Koch, 1833)
Flinker Laufwolf
Pardosa alacris M 8-03681.jpg
Männchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Pardosa (Laufwölfe)
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:018506
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[D] Deutschlandmh===*
[D] Berlins===*
[D] Brandenburg *
[D] Niedersachsen D
[D] Niedersachsen (H) D
[D] Nordrhein-Westfalenes===R
[D] Sachsen-Anhalt 3
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Pardosa pseudolugubris

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 4,9 mm, Männchen 4,5 mm. (Nentwig et al. 2012)

Weibchen

Die Weibchen der Art können kaum von denen der anderen Arten der lugubris-Gruppe unterschieden werden.

Männchen

Die Männchen haben ein schwarzes Prosoma mit einem grauen breiten Mittelstreifen. Das Opisthosoma ist weitgehend grau gefärbt. Die Beine sind lang und ab der Patella rötlich hellbraun gefärbt. Die Färbung der Pedipalpen ist charakteristisch. Das Cymbium ist in der Mitte dorsal rötlich bis gelblich gefärbt, die Spitze ist dunkel.

Ähnliche Arten

Pardosa alacris ist Teil der Pardosa lugubris-Gruppe mit sechs sehr ähnlichen Arten.

Etymologie

Alacris entstammt dem Lateinischen und steht für lebhaft oder aktiv (Parker 1999).

Lebensraum

Pardosa alacris kommt hauptsächlich in Wäldern vor (Nentwig et al. 2012), jedoch auch auf steinigem Trockenrasen.


Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise