Neon robustus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
K
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|synanthrop=
 
|synanthrop=
 
|neozoon=
 
|neozoon=
|autor=Lohmande
+
|autor=Lohmander
 
|jahr=1945
 
|jahr=1945
 
|urspr_name=ja
 
|urspr_name=ja

Aktuelle Version vom 9. Oktober 2019, 07:25 Uhr

Neon robustus Lohmander, 1945
Fels-Krümelspringer
20151020161505-3aa9d408-me.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Salticidae (Springspinnen)
Gattung: Neon (Krümelspringer)
Reifezeit (Nentwig et al. 2016)
Monat:123456789101112
_ _ start X X X X X X end _ _
_ _ _ start X X X end _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:034980
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[NO] Norwegen NT

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 2,5 bis 3,2 mm, Männchen 2,5 bis 2,8 mm (Nentwig et al. 2016).

Prosoma gelbbraun, dünne Radiärstreifen im hinteren Teil, Augenregion dunkler. Chelizeren gelblich. Beine gelblich, verdunkelt an Femora, Tibien und Metatarsen Ⅰ und Ⅱ. Tarsus blassgelb. Spinnwarzen blassgelb. Opisthosoma dorsal gelbbraun mit Winkelzeichnung aus helleren Punkten, ventral dunkelbraun mit hellen Flecken. Pedipalpus mit Dornen besetztem Embolusbereich, der sich zur Embolusbasis verschmälert. (Nentwig et al. 2016)

Lebensraum

Thermophil. Art felsiger Hänge, oft auf Steinwällen (Nentwig et al. 2016).

Lebt in Schweden (Öland und dem östlichen Småland) vorzugsweise auf größeren Steineinhegungen und Steinhaufen, die sich in Laubwiesen und lichten Hainen, an der Grenze zwischen Laubwald und Wiesen bzw. Äckern oder längs Wegen befinden und mehr oder weniger bemoost und mindestens fleckenweise mit abgefallenem Laub bedeckt sowie von Laubbäumen oder Gebüsch mäßig beschattet bis ziemlich sonnig sind (Lohmander 1945).

Verbreitung

Westeuropa (World Spider Catalog 2018).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise