Gibbaranea bituberculata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Version vom 23. Januar 2020, 21:22 Uhr von Michael Hohner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gibbaranea bituberculata (Walckenaer, 1802)
Zweibuckelkreuzspinne
Gibbaranea Helwig.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Araneidae (Radnetzspinnen)
Gattung: Gibbaranea (Buckelkreuzspinnen)
Reifezeit (Bellmann 2010)
Monat:123456789101112
_ _ _ start X end _ _ _ _ _ _
_ _ _ start X end _ _ _ _ _ _
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:016119
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[CZ] Tschechien LC
[CZ] Oberschlesien ?
[D] Deutschlandh===*
[D] Brandenburg ï¿
[D] Baden-Württemberg V
[D] Bayern 3
[D] Bayern SL 3
[D] Bayern T/S 3
[D] Niedersachsen 3
[D] Niedersachsen (H) G
[D] Niedersachsen (T) 3
[D] Nordrhein-Westfalens<(↓)=3
[D] Schleswig-Holsteines<d=F1
[GB] Großbritannien EN
[NO] Norwegen NA
[PL] Bielitz-Biala NT
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole NT
[PL] Oberschlesien NT
[PL] Tschenstochau ?
[SE] Schweden RE
Synonyme und weitere Kombinationen
  • Araneus bituberculatus
  • Gibbaranea bituberculata cuculligera
  • Gibbaranea bituberculata strandiana

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 8 bis 10 mm, Männchen 6,5 bis 7,5 mm (Nentwig et al. 2012).

Das Prosoma ist braun mit einer unregelmäßigen, dunkleren Randung. Auf dem Opisthosoma befinden sich im vorderen Bereich zwei Höcker. Diese sind aber nicht wie bei Gibbaranea gibbosa nach oben, sondern zur Seite gerichtet (siehe Bilder). Die Grundfarbe des Hinterleibs ist braun. Die Fläche, welche vor den Höckern liegt, ist oftmals dunkler und kann zentral einen größeren oder mehrere kleine weiße Striche enthalten. Im hinteren Bereich findet sich ein deutlich abgesetztes Folium. Die Beine sind undeutlich hell-dunkel geringelt.

Ähnliche Arten

Gibbaranea bituberculata kann mit Araneus angulatus verwechselt werden. Die Arten können jedoch leicht genital unterschieden werden, zudem wird A. angulatus deutlich größer.

Die Weibchen und Jungtiere von Gibbaranea omoeda sind leicht durch einen deutlichen Augenhügel zu unterscheiden, auf dem sich die hinteren Medianaugen befinden. Reife Männchen können genital unterschieden werden. (Roberts 1996)

Lebensraum

Gibbaranea bituberculata lebt in niedriger Vegetation und Hecken (Roberts 1996). Auch auf alpinen Trockenweiden (Rief & Ballini 2017).

Verbreitung

Paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog Association 2015).

Lebensweise

Baut ein ungefähr 20 cm großes Radnetz in niedriger, bodennaher Vegetation. Die Spinne webt keinen Schlupfwinkel, sondern sitzt tagsüber auf einem Blatt oder Ast, stets mit dem oft schräg ausgespannten Netz durch einen Signalfaden verbunden. (Bellmann 2001)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise