Dicranopalpus ramosus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Bilder)
Zeile 31: Zeile 31:
 
}}
 
}}
  
==Biologie==
+
==Merkmale==
 
'''Körpergröße''': Weibchen werden 4 bis 6 mm groß, Männchen 3 bis 4 mm.<ref name="Martens">{{lit martens}}</ref>
 
'''Körpergröße''': Weibchen werden 4 bis 6 mm groß, Männchen 3 bis 4 mm.<ref name="Martens">{{lit martens}}</ref>
  

Version vom 23. August 2010, 10:47 Uhr

Dicranopalpus ramosus (Simon, 1909)
Streckfuß
Dicrtanopalpus ramosus m.jpg
Männchen (Zeichnungsvariante "Zorro")
Systematik
Ordnung: Opiliones (Weberknechte)
Familie: Phalangiidae (Schneider)
Gattung: Dicranopalpus
Verbreitung in Europa (Blick & Komposch 2004) (Hillyard 2001) (Delfosse 2004) (Angel & Zarazaga unda) (Wijnhoven 2009) (Bezděčka 2008)
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[D] Deutschland nb

Merkmale

Körpergröße: Weibchen werden 4 bis 6 mm groß, Männchen 3 bis 4 mm. (Martens 1978)

Aussehen

Silbrig graue Grundfärbung. Tritt in zwei auffälligen Zeichnungsvarianten auf: "Zorro" (dunkler Streifen quer über die Augen) und "Irokese" (dunkler Streifen längs, mittig über den Körper). Es kommen aber auch Tiere ohne Zeichnung vor.

Intensiv geringelte lange Beine. Pedipalpen mit langen Apophysen. Weibchen auf Abdomen caudal mit großem Höcker. (Martens 1978)

Aktivität

Juvenile Tiere findet man ab Mitte Juli, reife Tiere ab Mitte August bis teilweise Ende Februar. Die Hauptaktivität liegt allerdings in den Monaten September bis Dezember. (Wijnhoven 2009)

Lebensraum

Dicranopalpus ramosus lebt überwiegend arboricol, also auf Bäumen. (Martens 1978) Bellmann gibt dagegen Gebüsch als Hauptlebensraum an. (Bellmann 2001) Man kann die Art aber auch oft an Hauswänden finden.

Verbreitung

Wahrscheinlich submediterran-atlantisch. (Martens 1978)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen