Benutzer:Martin Lemke/Wikitipps

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Workflow für strukturierte Ergänzungen von Artmerkmalen der Linyphiidae im Spinnenwiki

Aufgabe

Es ist sinnvoll im Wiki die morphologischen Angaben des von Anna Stäubli entwickeltenen und auf den Bestimmungsseiten der Uni Bern allgemein verfügbaren Linyphhidenschlüssels anzubieten. Durch die damit erfolgte Kompatibilität der morphologischen Angaben mit diesem Bestimmungsschlüssel, wird hoffentlich die Arbeit mit eben diesem Bestimmungsschlüssel vereinfacht.

Seit jüngerer Zeit kann man auf den Bestimmungsseiten der Uni Bern jeweils auf der Artbeschriebungsseite von in dem Linyphenschlüssel enthaltenen Arten einen Link zu den Daten des Stäubli-Schlüssels, welcher die entsprechenden Merkmale dann in einer wenig strukturierten und mit Semikola getrennten Weise anzeigt (siehe Screenshot). Für eine strukturierte Darstellung soll nun im Wiki gesorgt werden.

Bestimmunsseite der Uni Bern, hier im Beispiel die Seite für Erigonoplus justus

Notwendige Software

Im Prinzip wird ein leistungsfähiger Texteditor und ein Dateivergleichstool benötigt. Beide Aufgaben bewäligt das kostenlos erhältliche Programm Notepad++ (vorausgesetzt die Erweiterung "Compare" ist installiert – sollte diese nicht in der Grundausstattung enthalten sein, kann diese leicht nachinstalliert werden). Nachfolgende Anleitung bezieht sich genau auf diesen Editor. Es ist aber auch möglich, mit anderer Software zu arbeiten; z. B. dem Dateivergleichstool WinMerge.

Sinnvolle Artikelstruktur

Ein streng gleichförmige Aufbau ist wichtig, damit Benutzer, die schlecht oder gar kein Deutsch sprechen (letztere nutzen Übersetzungstools – z. B. translate.google) in immer gleicher Weise zurechtfinden können. Ebenso sollten die Sätze möglichst einfach sein, damit sie sich gut mit Tools übersetzen lassen.

Im Wiki beginnt in immer der selben Weise im Abschnitt Merkmale mit einer Zeile Körperlänge. In einem neuen Absatz werden Angaben gemacht, welche sich auf beide Geschlechter beziehen. Ich habe dies immer so, dass das Tier von vorn bis hinten beschrieben wird. Also erst Prosoma, Sternum, Chelizeren, Beine und zum Schluss das Opisthosoma. Von der Uni Bern kommen diese Daten ein wenig unsortiert und müssen sinnvoll zusammengefasst werden. Welche Merkmale gemeinsame Merkmale sind und welche sich bei den Geschlechtern unterscheiden, erschließt uns das Datevergleichstool.

Dem beide Geschlechter betreffenden Abschnitt schließen sich Unterabschnitte für Weibchen und Männchen an (bitte Ladies first).

Für das Wiki sollen die nach Geschlechtern separiert vorliegenden wenig strukturierten Daten, wo sinnvoll, zusammengeführt werden.

Arbeitsablauf mit Notepad++

Daten übernehmen

Im Editor werden zwei neue Editortabs erzeugt. In den einen kopiert man die Merkmale für das Weibchen, in den anderen die des Männchens.

Daten aufbereiten

Die Daten liegen im Editor nun jeweils in zwei Zeilen vor. 1. Zeile das Geschlecht, 2. Zeile alle Daten. Da die Daten mit Semikola separiert sind, müssen nun alle Semikola per Suchen und Ersetzen in Zeilenumbrüche umgewandelt werden. Dies macht die Daten erheblich übersichtlicher.

Man markiert also mit den Cursor ein x-beliebiges Semikolon und drückt Strg-F. Nun erscheint der Dialog "Suchen" und im Suchfeld steht bereits das Semikolon. Nun wählt man oben in diesem Dialog den Reiter "Ersetzen" und trägt in das Feld nun unter dem Suchfeld eingeblendeten "Ersetzen durch" folgendes sein: \n. Nun drückt man den Button "Alle ersetzen". Wenn man nun nur noch leere Zeilen sehen sollte, muss man lediglich etwas nach links scrollen oder die Taste "Pos1" drücken. Nun findet man alle Angaben unter einander stehend vor.

Daten zusammenfassen

Die Angaben der Uni Bern liegen nun in einer weitgehend technisch orienierten Form vor, die nicht einfach so übernommen werden soll. So macht man sinnvollerweise aus Angaben wie: "Fovea deutlich als Einkerbung erkennbar ja" => "Fovea deutlich als Einkerbung erkennbar", bzw. wenn hinten "nein" steht: "Fovea nicht deutlich als Einkerbung erkennbar". Die Daten stehen teilweise durcheinander; siehe Beispiel:

Prosoma: unauffällig
Fovea deutlich als Einkerbung erkennbar ja
Opisthosoma: einfarbig, unauffällig
Dorsale Borsten auf Femur I: keine
Hintere Augenreihe: gerade
Abstand HMA: gleich d
Kopfregion des Männchens: unauffällig
Augen: normal
Vordere Mittelaugen: deutlich kleiner als SA
Prolaterale Borsten auf Femur I: keine
Prolaterale Borsten auf Tibia I: keine
Zähne auf dem vorderen Falzrand der Cheliceren: nicht auffallend gross
auffällige Strukturen auf dem Chelicerengrundglied: keine
Gnathocoxen: unauffällig
Sternum: glatt
Sternum: nach hinten verlängert
Breite des Sternums zwischen Coxae IV: gleich d
Lage des TMI in Klassen: 0.30-0.39
0.40-0.49
Metatarsus IV dorsal: ohne Trichobothrium
Dorsale Borsten auf Metatarsus I: keine

Für die Deutsche Schreibweise müssen Punkte in Zahlenangaben in Kommas umgewandelt werden. Ebenso benutzt die Uni Bern gern "ss" anstatt "ß". Obiges muss nun in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht werden: Prosoma, ...., Opisthosoma.

Aus:

Prolaterale Borsten auf Femur I: keine
Prolaterale Borsten auf Tibia I: keine

... macht man beispielsweise sinnvollerweise: "Femur Ⅰ und Tibia Ⅰ ohne prolaterale Borste." u.s.w.

Römische Ziffern werden im Wiki folgendermaßen fortiert:{{I}}, {{II}}, {{III}} und {{IV}}; dies ergibt: Ⅰ, Ⅱ, Ⅲ und Ⅳ.

Was ist geschechtsspezifisch und was nicht?

Diese Frage klärt das Vergleichstool. Notepad durch Drücken von Alt-D:

Diff-Funkton von Notepad++: rot, was in anderer Datei fehlt, grün, was in neuer hinzu kam, braun, was sich nur ein wenig unterscheidet (z. B. Messziffern oder Klassenziffern).

Aktuelles Zitat des Schlüssels

<ref name='linkey'>{{Lit Staeubli Linyphenschluessel Version Mai 2013}}</ref> (Stand: Mai 2015).