Benutzer:Martin Lemke

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
(Weitergeleitet von Benutzer:Martin)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Themenwolke

Template Pseudoskorpione (Neobisium) Aufgaben fürs WikiSonderzeichenTemplatesArten bis 2 mmTest Genetik, GrundlagenMessungen an SpinnentierenWikitippsGeplante Erweiterung LinKeyBenutzer:Martin/Fehlende Seiten

Arachnologisches Interesse

Mein Hauptinteressengebiet gilt der Erforschung der Spinnenfauna Schleswig-Holsteins und der Verbreitung der Arten und deren spezieller Biotope und Habitatansprüche. Der jeweilige Stand der Erkenntnisse wird auf meinen Nachweiskarten dargestellt. Mein besonderes Interesse gilt nicht spezifischen Arten oder Familien, sondern ist eher auf Biotope, bzw. deren Artengemeinschaften ausgelegt.

Aber natürlich habe ich trotzdem eine Lieblingsgattung: Steatoda (Theridiidae, also Kugelspinnen).

Mitgliedschaften

  • Kuratoriumsmitglied in der Stiftung Grönauer Heide
  • Arachnologische Gesellschaft e. V. AraGes
  • British Arachnological Society BAS
  • European Society of Arachnology ESA
  • Faunistisch-Ökologische Arbeitsgemeinschaft e. V. (Kiel) FöAG
  • Förderverein des Museums für Natur und Umwelt Lübeck e.V. FNU
  • BUND www.bund-luebeck.de

Aktuelle Projekte

Bliestorfer Heide

2014–2015 Südlich von Lübeck gibt es die ca. 5 ha große Bliestorfer Heide. Ein kleiner Rest einer noch vor 130 Jahren über 100 ha umfassenden Feuchtheide. Hier will ich über das Jahr 2015 ein volles Jahr lang die Arachnidenfauna erfassen, um festzustellen, was an Heidearten noch in der Heide und im Wald vorhanden ist.

GBOL

Ich sammle Spinnen für das vom Bundesforschungsministerium geförderte GBOL-Projekt.

Meine Publikationen

Feldarbeit

In den Jahren 2004 bis heute habe ich an verschiedenen Orten des Untersuchungsgebietes stichprobenartig die Spinnenfauna erfasst. In der Regel arbeitete ich dabei mit dem Streifkescher. Seit 2008 setze ich auch den Klopfschirm ein und es zeichnet sich ab, dass der Fundschwerpunkt sich dadurch auf andere Arten verlagert. Seit einer Exkursion nach Nordnorwegen im Jahre 2011, wo ich von Glenn Halvor Morka unseres norwegischen Schwesterforums (Link) die Idee einer Gesiebebox übernahm, finde ich auch sehr viele Arten der Bodenstreu, die mir früher entgingen.

Insgesamt besteht für Schleswig-Holstein ein Bearbeitungsdefizit hinsichtlich Arten welche in der höheren Vegetation leben. Bodenbesiedelnde Arten sind im Land recht gut untersucht. Trotzdem gibt es im wenig untersuchten Landesteil des süd-östlichen Schleswig-Hoslteins auch hinsichtlich bodenbesiedelnder Arten einiges aufzuarbeiten.

Exkursionen

Wenn es sich einrichten lässt, unternehme ich auch gern mal Exkursionen mit anderen zusammen. Vorzugsweise in Schleswig-Holstein.

Seit 2009 wollen wir vom spinnen-forum aus versuchen, jedes Jahr eine Gemeinschaftsexkursion in naturräumlich interessante Gegenden Deutschlands zu unternehmen, welche arachnologisch nach aktuellem Stand der bundesweiten Nachweiskarten noch wenig oder gar nicht untersucht worden sind.


Bisherige Forumsexkursionen:

2007 Halle
2009 Weimar
2010 Neuohe und Umgebung, Südheide, Niedersachsen
2011 Ost-Harz (Thüringen), Nord-Norwegen & Österreich
2013 Sachsen-Anhalt
2014 Goitzschewildnis für den BUND bei Bitterfeld
2017 "Friesheimer Busch" bei Erftstadt (südlich Köln, NRW)

Templates

Wiki-Erweiterungen

Objektorientierte Programmierung von Erweiterungen. Ein Memo.

Europakarte

Für die Verbreitungs- oder Nachweiskarten habe ich die Wiki-Erweiterung Europakarte entwickelt. Die Grafik wurde von Arno Grabolle gefertigt. Ich fügte die Programmsteuerung hinzu.

Die Europakarte ist in unserem Wiki in die Infobox Spezies integriert.

Lifecycle

Graphische Darstellung des Auftretens adulter Tiere.

Diese Grafik ist in unserem Wiki in die Infobox Spezies integriert.

Diese Erweiterung wurde im September 2010 fertig gestellt.

Zitat

Eine Alternative zur hier bislang verwendeten Exctension Cite (Link: Cite), welche aus unerfindlichen Gründen die Zitatquellen vor nicht eingeloggten Usern verbarg. Da die Nutzer unseres Spinnenwikis im Regelfall nicht eingeloggt sind, war dies ein unhaltbarer Zustand. Da der rund 1.000 Programmzeilen umfassende Source von Cite nicht nachvollziehbar ist und auch sein Autor einfach lapidar erklärte, dass er den Source nicht mehr pflege, musste eine Alternative her.

Taxonomiepflege