Alopecosa accentuata

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
(Weitergeleitet von Auffällige Tarantel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alopecosa accentuata (Latreille, 1817)
Auffällige Tarantel (Buchholz S. et al. 2010)
Accentuata cf Goethetal 07-10 04.jpg
subadultes Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Lycosidae (Wolfspinnen)
Gattung: Alopecosa
Reifezeit (Bellmann H. 2010)
Monat:123456789101112
X X X X X X end _ start X X X
X X X X X X end _ start X X X
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:017372
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten V
[CZ] Oberschlesien *
[D] Brandenburg 3
[D] Baden-Württemberg V
[D] Niedersachsen 3
[D] Niedersachsen (H) 3
[D] Niedersachsen (T) D
[D] NRWmh<(↓)=V
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau *

Taxonomischer Status

Nomen dubium (World Spider Catalog Association 2016).

Latreille beschrieb Alopecosa accentuata 1817 nach Exemplaren aus der Umgebung von Paris. In der folgenden Zeit wurde der Name oft als älteres Synonym von A. barbipes aufgefasst und die beiden Namen je nach persönlicher Vorliebe der Autoren als austauschbar behandelt. Nachdem Dahlem et al. festgestellt hatten, dass in Europa zwei sehr nahe verwandte Zwillingsarten von A. accentuata-artigen Wolfspinnen vorkommen, wurde der Name A. accentuata provisorisch für die südöstliche, mehr kontinentale und montane Form dieses Artenpaares verwendet.

Nach modernem Wissensstand kommt am locus typicus von Alopecosa accentuata aus diesem Artenpaar jedoch nur A. barbipes vor; es ist aber keineswegs sicher, ob sich Latreilles Name auf diese Art bezieht oder auf eine andere der zahlreichen Wolfspinnen der Region. Der Name A. accentuata ist daher als Nomen dubium aufzufassen, denn die Beschreibung ist nicht zulänglich, um die Art, auf die sich der Name bezieht, mit einiger Sicherheit wiederzuerkennen.

Der älteste verfügbare und eindeutig zuzuordnende Name für die Schwesterart von A. barbipes ist daher Alopecosa farinosa, der Name der zuerst von Herman für Tiere aus Ungarn verwendet wurde.

Auch nach der Trennung der Zwillingsarten durch Dahlem et al. wurden Nachweise nicht immer eindeutig einer der beiden Arten im modernen Sinn zugeordnet, so dass viele Nachweise von A. farinosa (A. accentuata im Sinne von Dahlem et al.) nördlich der deutschen Mittelgebirge vermutlich A. barbipes betreffen.

Für eine ausführliche Diskussion des Falls siehe (Breitling R. et al. 2016).

Quellen

  • Bellmann H. (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • Breitling R., T. Bauer, M. Schäfer, E. Morano, J. A. Barrientos & T. Blick (2016): Phantom spiders 2: More notes on dubious spider species from Europe. Arachnologische Mitteilungen/Arachnology Letters 52, 50–77, doi:10.5431/aramit5209.
  • Buchholz S., V. Hartmann & M. Kreuels (2010): Rote Liste und Artenverzeichnis der Webspinnen - Araneae - in Nordrhein-Westfalen. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen 3. Fassung, Stand August 2010, S. 1–25.
  • World Spider Catalog Association [Koord.] (2016): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 17.5, abgerufen am 2016-10-8, doi:10.24436/2.