Agroeca brunnea

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agroeca brunnea (Blackwall, 1833)
Feenlämpchenspinne, Braune Feldspinne (Buchholz et al. 2010)
Brunnea Dammbachsgrund 08-02 04.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Liocranidae (Feldspinnen)
Gattung: Agroeca
Reifezeit (Bellmann 2010)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:024144
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandsh===*
[D] Berlinsh===*
[D] Brandenburg *
[D] Mecklenburg-Vorp.mh== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalensh===*
[D] Schleswig-Holsteins===*
[NO] Norwegen LC
[PL] Bielitz-Biala ?
[PL] Kattowitz *
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau *
Synonyme
  • Agroeca haglundi
  • Agroeca linotina

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 6 bis 10 mm, Männchen 5 bis 7 mm (Nentwig et al. 2012)

Prosoma und Beine rotbraun gefärbt, Opisthosoma goldfarben mit dunkelbrauner Zeichnung, die an hintereinander aufgereihte „W“ erinnert.

Lebensraum

Bewohnt vor allem Wälder, Trockenrasen, Moore, etc.. Hält sich oft versteckt unter Holzstücken, Baumstämmen, Steinen u.ä.. Regelmäßig in der Laubstreu zu finden.

Fortpflanzung

Die Arten der Gattung bauen typische Kokons, die als Feenlämpchen bezeichnet werden. Dieses Verhalten brachte der Art den Trivialnamen „Feenlämpchenspinne“ ein (siehe Foto unten).

Verbreitung

Paläarktisch verbreitet (Platnick 2013).

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise