Nemesia dubia: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Zur Navigation springenZur Suche springen
 
Zeile 21: Zeile 21:
 
==Lebensraum==
 
==Lebensraum==
 
In Zitrusplantagen<ref name='unibern'>{{Lit Nentwig et al 2013 Spinnen Mitteleuropas}}</ref>. Höhe bis zu 1000 m. Böschungen gegenüber
 
In Zitrusplantagen<ref name='unibern'>{{Lit Nentwig et al 2013 Spinnen Mitteleuropas}}</ref>. Höhe bis zu 1000 m. Böschungen gegenüber
Norden; Flussufer; Garrigue; Heideland; Steineichen Wälder; Kastanienhain; lehmig-sandige Gebiete. Erdlöcher
+
Norden; Flussufer; Garrigue; Heideland; Steineichen Wälder; Kastanienhain; lehmig-sandige Gebiete.<ref name='lepru 2011'>{{Lit Le Peru Synthesis A-T 2011}}</ref>.
verzweigt mit einer dünnen Falltür.<ref name='lepru 2011'>{{Lit Le Peru Synthesis A-T 2011}}</ref>.
+
 
 +
==Lebensweise==
 +
Erdlöcher verzweigt mit einer dünnen Falltür<ref name='lepru 2011'/>.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Aktuelle Version vom 14. Juli 2020, 18:36 Uhr

Nemesia dubia O. P.-Cambridge, 1874
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Nemesiidae (Braune Falltürspinnen)
Gattung: Nemesia
Verbreitung in Europa[Quellen]
    etabliert,    nicht etabliert,    nicht betrachtet
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:001212
Gefährdung nach Roter Liste
Rote Liste-Daten liegen uns für dieses Taxon nicht vor.

Merkmale

Körperlänge: Weibchen erreichen 15 mm, Männchen 10–12 mm (Le Peru 2011).

Lebensraum

In Zitrusplantagen (Nentwig et al. 2013). Höhe bis zu 1000 m. Böschungen gegenüber Norden; Flussufer; Garrigue; Heideland; Steineichen Wälder; Kastanienhain; lehmig-sandige Gebiete. (Le Peru 2011).

Lebensweise

Erdlöcher verzweigt mit einer dünnen Falltür (Le Peru 2011).

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise