Cryphoeca silvicola: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Lebensraum)
(Verbreitung: s. Atlas!)
 
Zeile 27: Zeile 27:
 
''{{PAGENAME}}'' ist [[Paläarktis|paläarktisch]] verbreitet <ref name="wsc">{{Lit WSC|16.5|2015-11-28}}</ref>.
 
''{{PAGENAME}}'' ist [[Paläarktis|paläarktisch]] verbreitet <ref name="wsc">{{Lit WSC|16.5|2015-11-28}}</ref>.
  
In Deutschland weit verbreitet. Eine auffällige Nachweislücke ist im Gebiet der ehemaligen DDR zu verzeichnen.<ref>{{AragesNachweise}}</ref>
+
In Deutschland weit verbreitet.<ref>{{AragesNachweise}}</ref>
  
 
==Bilder==
 
==Bilder==

Aktuelle Version vom 9. Juni 2019, 14:19 Uhr

Cryphoeca silvicola (C. L. Koch, 1834)
Cryphoeca-silvicola No-Hochplateau 09-10 02.jpg
Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Cybaeidae (Gebirgstrichterspinnen)
Gattung: Cryphoeca
Reifezeit (Bellmann H. 2010)
Monat:123456789101112
X X X X X X X X X X X X
X X X X X X X X X X X X
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:021878
Gefährdung nach Roter Liste
RegionBSLTKTRFRRL
[AT] Kärnten *
[CZ] Tschechien ES
[CZ] Oberschlesien *
[D] Deutschlandh===*
[D] Mecklenburg-Vorp.s== *
[D] Niedersachsen *
[D] Niedersachsen (H) *
[D] Niedersachsen (T) *
[D] Nordrhein-Westfalenmh===*
[D] Schleswig-Holsteins===*
[NO] Norwegen LC
[PL] Bielitz-Biala *
[PL] Kattowitz ?
[PL] Opole *
[PL] Oberschlesien *
[PL] Tschenstochau ?
Synonyme
  • Cryphoeca sylvicola

Merkmale

Körperlänge: 2,5 bis 3,5 mm (Nentwig W. et al. 2012).

Dunkel- bis schwarzbraune Spinne mit kontrastreich hell-dunkel geringelten Beinen. Prosoma mit dunklen Radiärstreifen und Rand. Opisthosoma in der hinteren Hälfte mit hellen Winkelflecken oder hellem gezahntem Mittelband.

Selten kommen auch helle Tiere mit nur angedeuteter Zeichnung vor (Nentwig W. et al. 2012).

Lebensraum

In der Bodenschicht vor allem von Nadelwäldern und unter Rinde. Vom Flachland bis in die Mittelgebirge. (Nentwig W. et al. 2012) An dunklen Waldstellen in Moos (Bösenberg W. 1899). In alpinen Zirbelwäldern (Rief A & Ballini S 2017).

Verbreitung

Cryphoeca silvicola ist paläarktisch verbreitet (World Spider Catalog Association 2015).

In Deutschland weit verbreitet. (Arachnologische Gesellschaft 2017)

Bilder

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

  • Arachnologische Gesellschaft (2017): Atlas der Spinnentiere Europas.
  • Bellmann H. (2010): Der Kosmos Spinnenführer: Über 400 Arten Europas. Kosmos. 1. Auflage. ISBN 3-440-10114-2, 429 S.
  • Bösenberg W. (1899): Die Spinnen der Rheinprovinz. Verh. Nat. Ver. Rheinl. Westf. (Stuttgart) 56, S. 69–131.
  • Nentwig W., T. Blick, D. Gloor, A. Hänggi & C. Kropf (2012): Araneae, Spinnen Europas (Bestimmungsschlüssel). Universität Bern.
  • Rief A & Ballini S (2017): Erhebung der Spinnen und Weberknechte (Arachnida: Araneae, Opiliones) in den LTSER-Untersuchungsflächen in Matsch (Südtirol, Italien) im Rahmen der Forschungswoche 2016. Gredleriana Vol. 17, S. 173–183.
  • World Spider Catalog Association [Koord.] (2015): World Spider Catalog. Natural History Museum Bern, online auf http://wsc.nmbe.ch , Version 16.5, abgerufen am 2015-11-28, doi:10.24436/2.

Quellen der Nachweise und Checklisten