Berlandina nabozhenkoi

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berlandina nabozhenkoi Ponomarev & Tsvetkov, 2006
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Gnaphosidae (Plattbauchspinnen)
Gattung: Berlandina
Verbreitung in Europa[Quellen]
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidersp:041364
Gefährdung nach Roter Liste
Rote Liste-Daten liegen uns für dieses Taxon nicht vor.

Merkmale

Körperlänge: Männchen erreichen 5,55 mm, Männchen … mm (Ponomarev AV & Tsvetkov AS 2006).

Prosoma: Die Breite des Augenfeldes beträgt 5,05 mm, die Länge 3,5 mm. Das Viereck der medialen Augen ist trapezförmig; seine Höhe beträgt 3 mm, die Breite der größeren Basis beträgt 3 mm. Der Kopf der Brust ist gelb, mit grauen Streifen unregelmäßiger Form, die von der medialen Furche abweichen, an den Hängen - mit drei Paaren grauer Flecken. Die Ränder des Cephalothorax mit undeutlicher grauer Einfassung. Beine, Palpi und Sternumschild sind gelb. Opisthosoma dorsal grau mit zahlreichen weißen Flecken, auf der hinteren Hälfte mit vier Paar leichten schrägen Streifen. Ventral Bauch an den Rändern grau, schmutzig weiß in der Mitte. Beine: Femur Ⅰ, Ⅱ mit 2 Rückenstacheln und 1 Prolatendorn im apikalen Teil. Femur Ⅲ mit 3 dorsalen und 2 dorsal-lateralen Stacheln. Femur Ⅳ mit 3 dorsalen Stacheln und einem Paar dorsal-lateralen Stacheln im apikalen Teil. Patella Ⅰ, Ⅱ ohne Dornen; Patelle Ⅲ mit einem Paar dorsolateraler Stacheln; Patella Ⅳ mit einem retro-lateralen Spike. Tibia ventral mit 1 Stachel im mittleren Teil des Segments und mit einem Paar Stacheln apikal. Tibia Ⅱ ventral mit 1 basalen, 1 medialen und 2 apikalen Stacheln. (Ponomarev AV & Tsvetkov AS 2006)

Pedipalpus: Der Embolus ist dünn und lang, mit einer starken Ablenkung in der Mitte. Der mediale Fortsatz der Birne ist nur wenig über die Grenzen des Tegulums hinaus. (Ponomarev AV & Tsvetkov AS 2006)

Weblinks

Nachweis- und Verbreitungskarten

Weitere Links

Quellen

Quellen der Nachweise