Agraecina

Aus Wiki der Arachnologischen Gesellschaft e. V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agraecina Simon, 1932
Agraecina-canariensis Teneriffa-LasCasas 15-04 03-safemale.jpg
Agraecina canariensis, sa. Weibchen
Systematik
Ordnung: Araneae (Webspinnen)
Familie: Liocranidae (Feldspinnen)
Weitere Informationen
LSID WSC: urn:lsid:nmbe.ch:spidergen:02169

Beschreibung

Ähnelt in vielen morphologischen Eingeschaften Agroeca (Prosoma, Chelizeren, Labidum, Gnathocoxae, Sternum). Vordere Augenreihe procurv, VMA kreisförmig, restliche Augen mehr oval. Haftbüschel zwischen den Tarsenklauen fehlen ebenso wie ausgeprägte Scopulapolster an den Tarsen und Metatarsen; es sind nur einzelne Scopula-Haare ausgebildet. (Grimm U. 1986)

Ähnliche Gattungen

Agraecina wurde von Lehtinen (1967:210) mit Agroeca Westring 1862 synonymisiert, aber von Grimm und anderen Autoren für eine eigenständige Gattung gehalten. Beide Gattungen sind nach den Genitalstrukturen deutlich verschieden: Bei Agroeca besitzt der Bulbus einen komplex ausgebildeten Endapparat, die Median-Apophyse ist hakenförmig, die Epigyne besitzt ein Paar taschen- bzw. helmförmige Strukturen, die Receptacula sind nicht nierenförmig und besitzen Aussackungen. Außerdem tragen die Metatarsen Ⅰ und Ⅱ ventral 3 Paar Stacheln (bei Agraecina fehlt das apicale Paar) und die paarigen Tarsal-Krallen tragen nur 5 bis 6 Zähne. (Wunderlich J. 1991)

Etymologie

Agraecina entstammt dem Griechischen und bedeutet „Jagen”; im arachnologischen Sinne: Kleiner Jäger (Parker JR 1999).

Arten und Verbreitung

In Europa und im Maghreb kommen nach Datenlage dieses Wikis 4 Arten der Gattung Agraecina vor.[A]

NameNOSEFIIEGBGB-NIRDKDENLBELUPLLTLVEECHATCZSKHUSI
Foto vorhanden Agraecina lineata         ×           
NamePTESES-IBADFRFRHITIT82IT88ROBGBAHRMEMKRSKVALGRGR-MZY
Kein Foto vorhanden Agraecina cristiani         ×           
Foto vorhanden Agraecina lineata××  ××× × ×      ××  
Kein Foto vorhanden Agraecina scupiensis              ×      
NameUABYMDRU-KGDRU-RUWRU-RUCRU-RUERU-RUNRU-RUSTR-EURTR-ASIAMAZGEMADZTNLYEGMT
Kein Foto vorhanden Agraecina hodna               ×    
Foto vorhanden Agraecina lineata        ×     ××    
Legende/Legend & Features
? Checkliste nicht verfügbar No checklist available
× Art nachgewiesen.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented.
Link shows literature reference.
(×) Art nachgewiesen, aber nicht etabliert.
Link gibt Nachweisreferenz an.
Species documented, but not established.
Link shows literature reference.
  Checkliste enthält Art nicht Checklist consulted, but species not found
Hinweise zur Nutzung der Tabellen:
Die Spalten können durch Anklicken des Landeskürzels markiert werden. Durch einen zweiten Klick wird diese Markierung wieder gelöscht.
Durch Klicken auf ein Nachweiskreuz in der Tabelle wird die entsprechende Literaturreferenz angezeigt.

Weitere Arten

Auf den Kanaren ist eine weitere Art der Gattung bekannt: Agraecina canariensis

Quellen

  • Grimm U. (1986): Die Clubionidae Mitteleuropas: Corinninae und Liocraninae (Arachnida, Araneae). Abhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins 27, 91 S, ISSN 0173-7481.
  • Parker JR (1999): Names of Spiders. British Arachnological Society – Member's Handbook 1.1, S. 1–18.
  • Wunderlich J. (1991): Die Spinnen-Fauna der Makaronesischen Inseln. Verlag Jörg Wunderlich, 620, ISSN 0930-1526.

Quellen der Nachweise und Checklisten